»Free Kirill«
Kunstinstallation als Zeichen der Solidarität mit Kirill Serebrennikov

Zu den diesjährigen Internationalen Maifestspielen in Wiesbaden ist am 3. und 4. Mai 2018 das Ensemble des Gogol Centers Moskau mit seinem Gastspiel »Who is happy in Russia?«, eine Inszenierung des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikov, eingeladen. Da Serebrennikov weiterhin in Moskau unter Hausarrest steht, entwarf Uwe Eric Laufenberg, Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, eine Kunstinstallation als politisches und künstlerisches Statement.
 
Folgender symbolischer Brief, der auf der Installation zu sehen ist, ist an Wladimir Putin gerichtet:
 
Lieber Wladimir Putin,
wir bieten Ihnen unseren Ex-Kanzler Gerhard Schröder, einst ein lupenreiner Demokrat, als symbolische Geisel zum Austausch gegen alle politischen Gefangenen, Journalisten und Künstler in russischen Gefängnissen an.
Natürlich ist das zu gefährlich für Sie, denn Sie müssten um Ihre Macht fürchten. Deshalb bieten wir Ihnen unsere Geisel für Kirill Serebrennikov an. Lassen Sie diesen großartigen Regisseur am 3. und 4. Mai 2018 zum Gastspiel seiner Inszenierung »Who is Happy in Russia?« nach Wiesbaden reisen!
Für Sie, lieber Präsident, zu 100% ungefährlich!
Ihre Internationalen Maifestspiele Wiesbaden
 
Die Installation, welche in den Werkstätten des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden angefertigt wurde, ist bis zum 30. April 2018 im Schaufenster des Theatercafés an der Wilhelmstraße zu sehen und wird danach im Theater ausgestellt. Nach dem Gastspiel »Who Is Happy in Russia« wird die Installation den Mitgliedern des Ensembles des Gogol Centers Moskau zur Verfügung gestellt.
 
Karten für das Gastspiel »Who Is Happy in Russia« am 3. und 4. Mai 2018 sind an der Theaterkasse, telefonisch unter 0611. 132 325 oder online erhältlich.

Foto: DeDaProductions