Chor der Stadt Wiesbaden

Der Chor der Stadt Wiesbaden ist der Konzertchor der Landeshauptstadt. Er wurde im Jahre 1847 von Carl Bogler als »Gesang-Verein« gegründet und 1854 in »Cäcilien-Verein« umbenannt. 1938 erhielt er seinen jetzigen Namen durch Vertrag mit der Stadt Wiesbaden.
 
Der Chor wirkt in jeder Saison bei einem Sinfoniekonzert des Hessischen Staatstheaters mit, 2016.2017 im Verdi-Requiem und im Neujahrskonzert. Neben den Sinfoniekonzerten im Wiesbadener Kurhaus tritt der Chor auch bei anderen Gelegenheiten auf, so etwa gemeinsam mit der Frankfurter Singakademie zu den Rhein-Main-Festspielen 2014 in der Alten Oper Frankfurt mit einer konzertanten Aufführung des »Parsifal « von Wagner und mit dem »Schicksalslied« von Brahms. Ebenfalls 2014 fand erstmalig ein gemeinsames Konzert mit dem Wiesbadener Orchesterverein statt, bei dem u. a. die »Harmoniemesse« von Haydn zur Aufführung kam. Auch bei der »Night of Music« 2015 im Kurhaus Wiesbaden wirkte der Chor auf Initiative des Orchestervereins mit.
 
Seit Herbst 2014 gibt es neben dem Hauptchor auch einen Kammerchor, der projektweise besetzt wird. Sein erfolgreiches Debüt hatte er im Dezember 2014 beim Weihnachtskonzert des Hessischen Staatstheaters mit der »Ceremony of Carols« von Benjamin Britten.
 
Eine relativ neue, aber bei den Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern schon sehr beliebte Tradition ist das jährlich stattfindende Weihnachtsliedersingen im Kurhaus gemeinsam mit der Wiesbadener Musik- und Kunstschule. Für April 2016 ist ein gemeinsames Konzert im Kurhaus Wiesbaden mit Orffs »Carmina Burana« geplant.
 
Wenn Sie am Mitsingen auf anspruchsvollem Niveau interessiert sind, laden wir Sie herzlich zu einer unverbindlichen Chorprobe ein.
 
KONTAKT & INFORMATIONEN
Carmen Böhm
Tel. 06126.227 333
kontakt@chor-der-stadt-wiesbaden.de
www.chor-der-stadt-wiesbaden.de