AKTUELLES

Mit »Wagners Ring an 1 Abend« sind die Internationalen Maifestspiele 2016 am 29. Mai vor ausverkauftem Haus fulminant zu Ende gegangen. In 48 Aufführungen besuchten 22.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die traditionsreichen Festspiele.

Start der Jungen Woche

Mit der Vorstellung von »Kibubu« ist die Junge Woche gestartet: An sieben Tagen spielen fünf Ensembles aus fünf verschiedenen Ländern sechs Produktionen für Leute von 2 bis 99 Jahren. Die Company Marie de Jongh aus Bilbao sind die aktuellen Festspielgesichter.
José Cura hat aus gesundheitlichen Gründen sein Mitwirken an den zwei Vorstellungen von »Die Macht des Schicksals« bei den Internationalen Maifestspielen am 22. und 26. Mai 2016 absagen müssen. Richard Furman wird nun sein Debüt in der Rolle des Alvaro vorziehen und neben seinen berühmten Kollegen Carlos Alvarez, Hui He, Marina Prudenskaja und Patrick Carfizzi und dem Ensemblemitglied Young Doo Park in den beiden Vorstellungen der Internationalen Maifestspiele singen.

»Meet and Greet« im Foyer

Während der Internationalen Maifestspiele ist das Foyer nach einigen Vorstellungen zum »Meet & Greet« mit den Künstlerinnen und Künstlern geöffnet. Das Publikum ist herzlich willkommen, den Theaterabend in lockerer Atmosphäre bei einem Getränk ausklingen zu lassen.

TERMINE
4. Mai »AGOTA?« | 7. Mai »7« | 21. Mai »Eine Frau, die weiß, was sie will!« | 22. Mai »Die Macht des Schicksals« | 24. Mai »Die Unschuldigen, ich und die  Unbekannte am Rand der Landstraße« | 27. Mai »Dido and Aeneas«
Am Freitag, den 6. Mai, um 19:30 Uhr begleitet nicht wie angekündigt Justus Zeyen, sondern Malcolm Martineau den Bassbariton Florian Boesch am Klavier. Geboten werden Werke von Robert Schumann und Hugo Wolf. Der schottische Pianist zählt zu den international führenden Lied-Begleitern seiner Generation.

Eröffnung der Internationalen Maifestspiele

Im Foyer des Großen Hauses eröffnete Intendant Uwe Eric Laufenberg gemeinsam mit Oberbürgermeister Sven Gerich am Abend des 30. April die Internationalen Maifestspiele 2016. Vor der Eröffnungspremiere »Die Soldaten« stimmte ein Ensemble aus Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main mit Bernd Alois Zimmermanns »Rheinischen Kirmestänzen« auf das Hauptwerk des Abends ein.
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Bei der Oper »Die Soldaten«, Eröffnungspremiere der Internationalen Maifestspiele 2016, nimmt ein Großteil des Publikums auf einer Tribüne auf der Bühne Platz: Ein ungewohnter Blickwinkel für eine ungewöhnliche Produktion. Karten für die Tribüne sind für alle Vorstellungen noch erhältlich und durch den Klich auf »Weitere Plätze« im Saalplan einzusehen.

Festspielgesichter
Folge III: Oliver Moritz

Unser aktuelles Festspielgesicht ist Oliver Moritz. Im Rahmen der Jungen Woche ist der Berliner beim Gastspiel »främmt« des Theater Strahl im Malsaal zu sehen.

Opern-Galavorstellungen 2017

Mit dem Vorverkauftsstart der Vorstellungen der Spielzeit 2016.2017 im Großen Haus sind ab sofort auch Karten für die Opern-Galavorstellungen der Internationalen Maifestspiele 2017 erhältlich. Mit zwei kompletten Zyklen des »Ring des Nibelungen« stehen die Festspiele ganz im Zeichen von Wagners vierteiligem Meisterwerk.
Mit seinem Bruder, dem Bariton Michael Volle, gestaltet Hartmut Volle einen Liederabend bei den Internationalen Maifestspielen 2016. Hartmut Volle studierte Soziologie und erhielt seine Schauspielausbildung in Berlin. Er war zunächst fest an den Theatern in Hildesheim, Kaiserslautern und Saarbrücken tätig und ist seit 1997 freischaffend an zahlreichen Bühnen engagiert. Er trat in zahlreichen Fernsehrollen auf und gehört seit 2006 im Ermittlerteam des saarländischen »Tatorts«.
Bei den Internationalen Maifestspielen geben sich Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt die Klinke in die Hand. In regelmäßigen Abständen stellen wir die »Festspielgesichter« mit drei kurzen Fragen vor, beginnend mit Dagmar Manzel.

Der Vorverkauf ist eröffnet!

Außergewöhnliche Perspektiven

Zwei Opernproduktionen der Internationalen Maifestspielen 2016 bieten den Zuschauerinnen und Zuschauern eine ganz besondere Perspektive: Bei den Vorstellungen der Eröffnungspremiere »Die Soldaten« und den Gala-Vorstellungen von »Così fan tutte« können Sie auf einer Tribüne direkt gegenüber den Zuschauerrängen auf der Bühne sitzen. Mit dem Saal im Hintergrund blicken Sie auf ein ganz besonderes Bühnenbild. Karten für die Tribüne erhalten Sie im Saalplan mit einem Klick auf »Zu den Bühnenplätzen«.
Das druckfrische Programmbuch mit ausführlichen Informationen zu den Produktionen der Internationalen Maifestspiele 2016 liegt ab sofort im Hessischen Staatstheater Wiesbaden aus. Der übersichtliche Falt-Leporello enthält alle Termine und die wichtigsten Infos und findet sich bald an vielen Auslageorten in Wiesbaden und der Rhein-Main-Region. Beides gibt es hier zum online Durchblättern oder Herunterladen.
Das komplette Programm der Internationalen Maifestspiele 2016 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am 10. Februar vorgestellt. Neben dem Team des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden befanden sich wichtige Gäste und Partner auf dem Podium.
Erstmals in der Geschichte der Internationalen Maifestspiele findet mit dem inszenierten Konzert der Barockoper »Dido and Aeneas« eine Kooperation mit dem Rheingau Musik Festival statt. Genau wie für die Operngalas mit internationalen Starsängerinnen und Starsängern im Rahmen der Internationalen Maifestspiele ist der Kauf von Karten für diese Veranstaltung ab sofort möglich.