Wubkje Kuindersma

Die niederländische Choreografin Wubkje Kuindersma wurde an der Rotterdam Dance Academy ausgebildet und tanzte im Anschluss beim Danish Dance Theatre, Gulbenkian Ballet, Random Dance, Djazzex, Ballett Nürnberg sowie in verschiedenen freien Projekten. Neben einem Stipendium vom Dansersfonds erhielt sie auch eine Nominierung für den Philip Morris Award for outstanding performance im IST Festival Amsterdam für ihre Arbeit als Tänzerin. Ihre erste Choreografie »Aquasomnia« wurde für ihr besonderes Bewegungsvokabular beim U30 Choreografie-Wettbewerb in Köln 2010 ausgezeichnet. 2016 gewann Kuindersma den BNG Bank Dance Award für choreografische Talente. Seitem hat sie u.a. für das Dutch National Ballet und die dazugehörige Juniorcompanie sowie für das Ballett Dortmund, BalletX, Danish Dance Theatre, Korzo Theater & Netherlands Dance Theater’s program, Noverre, das Bundesjugendballett unter John Neumeier sowie die Bejing Dance Academy choreografiert. Neben Auszeichnungen nicht nur für ihre Choreografien, sondern auch für die Tänzer_innen, mit denen sie arbeitete, war sie im Sommer 2018 Artistic Partnership Initiative Fellow an der New York University und wurde vom Dance International Magazine als eine der 25 Tanzpersönlichkeiten nominiert, die 2019 kurz vor dem internationalen Durchbruch stehen und die Zukunft der Tanzszene beeinflussen.

Foto © Silvano Ballone

Produktionen

Choreografie, Kostüme in »Shortcuts«

Termine

Choreografische Begegnungen
Wartburg19:30 - 21:10