Schauspiel
Deutsches Theater Berlin | Deutschland

Cry Baby

Von René Pollesch
Fr, 17.05.2019
Internationale Maifestspiele 2019GROSSES HAUS19:30 - 20:50
Sophie Rois
Foto: Arno Declair
Sophie Rois, Bernd Moss
Foto: Arno Declair
Thea Rasche, Josephine Lange, Sophie Rois, Judith Hofmann, Charlotte Mednansky, Milena Schedle, Lea Beie, Beatrix Strobel, Julia Zupanc, Sarah Quarshie, Theresa Lösch, Christine Groß
Foto: Arno Declair
Sophie Rois
Foto: Arno Declair

Nach der Berliner Uraufführung von »Cry Baby« schrieb Peter Laudenbach in der Süddeutschen Zeitung: »Das Problem dieser Spielzeit ist, dass nach so einem Auftakt eigentlich nichts mehr kommen kann. Jedenfalls kaum Besseres.« Und, ja, Autorregisseur René Pollesch zieht an diesem knackig kurzen Abend alle Register seines diskursverwirbelnden Theaters, lässt den Kleist’schen »Prinzen von Homburg« auf Udo Lindenberg und den Neoliberalismus auf schläfrige Leistungsverweigerung treffen und verwandelt nebenbei lässige Pyjamapartys in irre Fechtduelle.

Das Ganze wird von vier grandiosen Darstellern getragen, allen voran die von der Castorf’schen Volksbühne ans Deutsche Theater gewechselte Diva assoluta Sophie Rois, die sich mit herrlich ironischer Grandezza in Pose wirft. Und dann ist da noch ein zwölfköpfiger Mädchenchor, der wie aus einem Munde spricht und hinreißend Neunmalkluges von sich gibt. »Eine schöne, überzeugend verdichtete Inszenierung!«
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Besetzung

Regie René Pollesch
Bühne Barbara Steiner
Kostüme Tabea Braun
Chorleitung Christine Groß
Mit Christine Groß, Judith Hofmann, Bernd Moss, Sophie Rois und Studentinnen aus dem 3. Studienjahr Schauspiel der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin