Sébastien Guèze

Tenor
Der französische Tenor studierte zunächst Gesang und International Business in Südfrankreich, um sich dann am Conservatoire National Supérieur de Paris ganz dem Gesang zu widmen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den Ersten Preis beim Gesangswettbewerb in Arles, Silver Voice Metz, ›Revelation Opera singer‹ der französischen Künstlervereinigung ADAMI, den 2. Platz bei Placido Domingos ›Operalia‹. Sébastien Guèze gastierte u. a. am Théâtre des Champs-Elysées Paris, Accademia Nazionale di Santa Cecilia Rom, Teatro La Fenice Venice, La Monnaie Brüssel, Helsinki, Venedig, Miami, Spoleto sowie bei den Schwetzinger Festspielen, in Marseille und am Concertgebouw Amsterdam. Er sang die Titelpartie in »Faust«, Vincent in »Mireille«, Rodolfo in »La Bohème«, Marius in »Marius et Fanny«, Pyrrhus in »Andromaque«, Alfredo in »La traviata«, Duca in »Rigoletto«, Roméo in »Roméo et Juliette«, Pinkerton in »Madama Butterfly« und Nemorino in »L'elisir d'amore«. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden gibt er sein Rollendebut in der Titelpartie von »Hoffmanns Erzählungen« und singt Rodolfo in »La Bohème«.

Produktionen

Don José in »Carmen«