Lance Ryan

Tenor
Der gebürtige Kanadier Lance Ryan ist heute einer der gefragtesten Heldentenöre. Besonderen Erfolg feierte er als Siegfried im »Ring des Nibelungen«, so u. a. 2014 an der Deutschen Oper Berlin, 2010 und 2013 in Bayreuth, an der Bayerischen Staatsoper unter Kent Nagano, in Frankfurt am Main unter Sebastian Weigle, 2012 in Sevilla (Regie: La Fura dels Baus), unter Daniel Barenboim an der Berliner Staatsoper und an der Mailänder Scala sowie 2009 bei den Salzburger Osterfestspielen unter Simon Rattle. In Wagner- und Strauss-Partien (u. a. Bacchus in »Ariadne auf Naxos«) gastierte er u. a. an der  Metropolitan Opera New York, dem Royal Opera House Covent Garden, der Semperoper Dresden (2016 als Herodes in »Salome«) und bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen. Er war Ensemblemitglied des Badischen Staatstheaters, wo er in wichtigen Fachpartien debütierte,u. a. in der Titelpartie von »Otello«, als Cavaradossi (»Tosca«) und Florestan (»Fidelio«). Lance Ryan wirkte bei zahlreichen DVD-Aufzeichnungen mit, u. a. als Aeneas in »Die Trojaner« mit Valeri Gergiev. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden war er bei den Internationalen Maifestspielen 2015 als Kaiser (»Die Frau ohne Schatten«) zu erleben, 2017 gab er sein Rollendebütin der Titelpartie der Neuinszenierung von »Peter Grimes«. In der vergangenen Spielzeit sang der Heldentenor hier die Titelpartien in »Tannhäuser« sowie »Otello« und Siegfried in »Götterdämmerung«. 2018.2019 wird er weiter als Tannhäuser zu erleben sein.

Produktionen

Tristan in »Tristan und Isolde«
Tannhäuser in »Tannhäuser«
Peter Grimes in »Peter Grimes«