Aktuelles | 24.01.2022

Vorverkauf Februar

Der Vorverkauf für alle Aufführungen im Februar läuft! Tickets erhalten Sie wie gewohnt an der Theaterkasse und im Webshop.

Kennen Sie schon unseren Ticket-Alarm? Registrieren Sie sich formlos per E-Mail, dann werden Sie von uns künftig über aktuelle Vorverkaufstermine benachrichtigt und verpassen nichts mehr!

Aktuelles | 18.01.2022

Verschiebung von Premieren und Vorstellungsausfälle

im Januar 2022
Aufgrund von Quarantänemaßnahmen im Ensemble gibt es weiterhin einige Änderungen im Spielplan.
1. Verschiebung der Premieren von »The Minutes- Die Schlacht am Mackie Creek« und »Pique Dame«
2. Weitere Vorstellungsausfälle (Großes Haus, Kleines Haus & Kurhaus)
  • Bis einschließlich Freitag, 28.01.2022, entfallen außerdem sämtliche Vorstellungen im Großen und im Kleinen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden.
  • Außerdem entfällt das 4. Sinfoniekonzert »WIR 4« am 26.01.2022 im Kurhaus.

Ausnahmen sind die Premiere von »Corpus Delicti« im Schauspiel am Sonntag, 23.01.2022, um 19.30 in der Wartburg sowie das Gastspiel im Ballett »Igra« der Tanzkompanie Kor’sia am 25.01. und 26.01.2022 jeweils um 19.30 Uhr. Diese finden nach aktuellem Stand wie geplant statt.
3. Umgang mit bereits gekauften oder reservierten Karten
  • Bereits gekaufte Karten können gegen eine andere Vorstellung getauscht oder zurückgegeben werden.
  • Karten für die Premieren behalten jedoch ihre Gültigkeit für den jeweils neuen Premierentermin.

Besucher:innen können sich telefonisch unter 0611.132 325 oder per Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de an die Theaterkasse wenden.

Aktuelles | 18.01.2022

Corona-Virus

Verschiebung von Premieren und Vorstellungsausfälle
im Januar 2022
Aufgrund der von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Maßnahmen sowie auf Grundlage der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen, muss das Hessische Staatstheater Wiesbaden den Spielbetrieb weiterhin einschränken.

Angesichts der aktuellen Situation gibt es einige Änderungen im Spielplan. Alle Vorstellungen, die von Änderungen betroffen sind (Vorstellungsausfall, Terminänderung etc.), sind im Spielplan entsprechend markiert.
Aktuell gilt die 2G+ Regelung

Aktuelles | 28.12.2021

Erneute Platzreduzierung

»Der Nussknacker« am 28. & 30.12. sowie »Hänsel und Gretel« am 29.12.
Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen zwingt uns zu einer weiteren Reduzierung der Sitzplatzkapazitäten. D.h. wir dürfen nur noch vor maximal 250 Zuschauer:innen anstatt der zuletzt genehmigten 445 im Großen Haus spielen.

Um dies durchzusetzen, muss Ticketkäufer:innen von folgenden Vorstellungen kurzfristig abgesagt werden:
  • »Der Nussknacker« am 28. und 30.12.
  • »Hänsel und Gretel« am 29.12.

Dabei wird der chronologische Verkauf beachtet: die Karten, die als letztes verkauft wurden und dadurch die Maximalanzahl von 250 Tickets überschreiten, werden storniert. Die betroffenen Ticketinhaber:innen werden entsprechend per E-Mail benachrichtigt. Wenn Sie weder telefonisch noch per E-Mail über eine Stornierung informiert wurden, sind Ihre Karten gültig.

Wir bedauern diese Mitteilung und bitten sehr um Verständnis. Die rechtlichen Rahmenbedingungen bieten uns leider keine Alternative.

KARTEN-INFOS
  • Ihre Karten werden ohne Ihr weiteres Zutun storniert, wenn Sie Ihre Kontodaten bei uns hinterlegt haben. Der Betrag wird auf die hinterlegte Bankverbindung erstattet. Aufgrund des hohen Buchungsaufkommens kann das etwas dauern.
  • Wenn Ihre Kontodaten nicht hinterlegt sind, oder Sie per Kreditkarte bzw. PayPal gekauft haben, senden Sie uns bitte unter Vorlage des Tickets oder Nennung der Auftragsnummer ihre IBAN, damit die Eintrittskarten rückerstattet werden können. Sie erreichen die Theaterkasse unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de.

Aktuelles | 21.12.2021

Vorstellungsausfälle
»Fame«

22., 25. & 26. Dezember in der Wartburg
Aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen im Ensemble müssen die Vorstellungen von »Fame« am 22., 25. und 26.12. leider ersatzlos entfallen.

Bereits gekaufte Karten können alternativ gegen eine andere Vorstellung getauscht oder zurückgegeben werden. Besucher:innen können sich telefonisch unter 0611.132 325 oder per Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de an die Theaterkasse wenden.

Aktuelles | 23.12.2021

Theaterkasse

Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen
An den Feiertagen ist die Theaterkasse wie folgt geöffnet:

  • Heiligabend geschlossen
  • 25. & 26. Dezember 2021 11 – 13 Uhr
  • 31. Dezember 2021 10 – 14 Uhr
  • 1. Januar 2022 11 – 13 Uhr

Die Abendkassen sind jeweils 1 Stunde vor jeder Aufführung geöffnet.

Aktuelles | 29.11.2021

Auszeichnung für »Tyll«

beim Baghdad International Theater Festival 2021
Die Inszenierung »Tyll« in der Regie von Tilo Nest nach dem Roman von Daniel Kehlmann hat beim 2. Baghdad International Theater Festival den Gesamtpreis für die beste Aufführung (Integrated Theatrical Perfomance Award) gewonnen. Der »Integrated Theatrical Perfomance Award« wird nur verliehen, wenn er in den Kategorien Regie, Ausstattung und Schauspieler jeweils die beste Leistung auszeichnen kann. Die Auszeichnung beinhaltet die Preise für die beste Regie (Tilo Nest), den besten Schauspieler (Rainer Kühn), die beste Schauspielerin (Lina Habicht), den besten Nachwuchsschauspieler (Paul Simon) und die beste Ausstattung (Bühnenbild: Robert Schweer sowie Kostümbild: Anne Buffetrille und Mirjam Ruschka).

Vergrößern
Fotos: Karl & Monika Forster
Vergrößern
Das Hessische Staatstheater wurde zum Bagdad International Theatre Festival 2021 vom 20. – 26.11.2021 eingeladen, um dort die Inszenierung »Tyll« nach dem Roman von Daniel Kehlmann in einer Fassung von Tilo Nest und Hanno Friedrich zu präsentieren.

Aktuelles | 21.10.2021

Ausschreibung Projektstipendium Maifestspiele 2022

»Ans Licht!«
Vergrößern
Vergrößern
Das Hessische Staatstheater Wiesbaden und das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden setzen in 2022 ihre Kooperation anlässlich der 126. Ausgabe der Internationalen Maifestspiele fort. Wiesbadener Kulturschaffende sind aufgerufen, sich bis zum 5. Dezember 2021 für das »Projektstipendium Maifestspiele 2022« der Landeshauptstadt Wiesbaden zu bewerben. »Ans Licht! « lautet die thematische Klammer der diesjährigen Ausschreibung. Sechs Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten jeweils bis zu 8.000 Euro, um ihre Projektidee umzusetzen.

Zum Tod von Edita Gruberova

Text: Uwe Eric Laufenberg
Edita war die größte Sängerin ihrer Zeit.

Als man Karl Böhm in Wien sagte, man hätte die weltbeste Zerbinetta am Haus, aber es kenne sie keiner, hat er sie wenigstens noch angehört. Und danach engagiert. Und mit der Premiere »Ariadne auf Naxos« an der Wiener Staatsoper im Oktober 1976 ist eine Weltkarriere gestartet.