Aktuelles | 22.06.2024

Open Call:
»Habitat / Wiesbaden«

Teilnehmer:innen für die partizipative Performance »Habitat« gesucht!
Vergrößern
Foto: »Habitat / Kopenhagen« © Thomas Gunar Bagge
Das Hessische Staatstheater Wiesbaden und die Choreografin Doris Uhlich suchen für die partizipative Performance »Habitat« Teilnehmer:innen mit und ohne Tanzerfahrung. Der Open Call richtet sich an nicht-professionelle Tänzer:innen. Menschen jeden Alters (18+), jeden Geschlechts und jeder Herkunft mit Interesse an Bewegung und Bereitschaft nackt mitzuwirken sind willkommen!

Hintergrund
Wie in vorangehenden Stücken (u. a. MORE THAN NAKED, EVERY BODY ELECTRIC und SEISMIC DANCER) steht auch bei »Habitat« die Arbeit mit dem nackten Körper im Zentrum. »Habitat« zeigt den nackten Körper in seiner Stärke und Fragilität. Zu elektronischen Klängen und Techno-Tracks feiern die Teilnehmer:innen ihre Einheit und Vielfalt. Als Individuen und als Gruppe erobern sie gleichzeitig den Raum in einer Performance, die fesselnd, hochenergetisch und zuweilen kollektiv in sich ruhend ist. »Habitat« transzendiert konventionelle Vorstellungen von Körper, Tanz und Nacktheit auf subversive Art und Weise. Es geht über konventionelle Schönheitsideale hinaus. »Habitat« ist eine utopische Hymne. Die Serie wurde bereits in verschiedenen Städten Europas entwickelt und aufgeführt und wird ihre nächste Station in Wiesbaden haben. Jedes »Habitat« ist einzigartig und ist inspiriert von der Architektur und Geschichte des Ortes.

Wann?
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Anwesenheit bei allen Terminen:

  • Proben
    21.9.2024 | 14.00 – 19.00 Uhr
    22.9.2024 | 10.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 19.00 Uhr
    23.9 – 26.9.2024 | 17.00 – max. 21.30 Uhr

  • Aufführungstage
    27.9.2024 | 17.00 Uhr (Treffpunkt: 12.00 Uhr)
    29.9.2024 | 15.00 Uhr (Treffpunkt: 13.00 Uhr)
Wichtige Hinweise
  • Für die Teilnahme an diesem Projekt ist die Nacktheit aller Teilnehmer:innen erforderlich.
  • ES GIBT KEINEN PLATZ FÜR SPANNER UND VOYERISMUS! Ein Ausschluss kann durch die verantwortlichen Personen (Coaches und Team) jederzeit erfolgen. Es gilt ein generelles Foto- und Filmverbot für private Zwecke.
  • Die/der Teilnehmer:in erklärt sich damit einverstanden, dass das Projekt »Habitat« zu Dokumentations- und Werbezwecken in Form von Großaufnahmen (Fotos) und einer Totalaufnahme (Video, Ton) aufgezeichnet werden kann. Es findet ein sensibler und respektvoller Umgang mit den Foto- und Videoaufnahmen statt.
Aufwandsentschädigung
  • Jede:r Teilnehmer:in erhält für die gesamte Produktion eine Entschädigung von €200 pauschal.
  • Die Teilnahme an allen kostenlosen Proben ist Voraussetzung für die Teilnahme an den Aufführungsterminen.
  • Es wird kein Catering angeboten, aber das Organisationsteam vor Ort stellt Snacks (wie Obst und Müsliriegel) sowie Wasser zur Verfügung.
  • Für etwaige Sozialversicherungsbeiträge, Steuern oder Abgaben kommen Teilnehmer:innen selbst auf.
  • Die/der Teilnehmer:in erklärt selbst haftpflicht- und unfallversichert zu sein.
  • Die Teilnahme am Projekt »Habitat« erfolgt freiwillig, eigenverantwortlich und auf eigene Gefahr.
  • Jede/r Teilnehmer:in erhält eine Freikarte sowie nach Möglichkeit ermäßigte Karten für die Aufführungen.
  • Reisekosten können nicht übernommen werden.
Bewerbung
Haben Sie Interesse, bei dieser Produktion mitzuwirken? Dann senden Sie bitte die folgenden Informationen per Mail mit dem Betreff »Habitat« bis zum 10.7.2024 an charlotte.hesse@staatstheater-wiesbaden.de.

  • Name:
  • Alter:
  • Beruf/Bildung/Interessen:
  • E-Mail:
  • Telefonnummer:
  • Stadt des Wohnsitzes:
  • 2 Fotos: ein Porträt und ein Ganzkörperfoto (nicht nackt)

Wir werden Ihnen bis 13.7.2024 mitteilen, ob Sie für die Teilnahme am Projekt ausgewählt wurden.

Für mehr Informationen zu Doris Uhlich und den vergangenen »Habitat«-Performances besuchen Sie gerne die Website: www.dorisuhlich.at