Heute

GROSSES HAUS19:30
Merlin Ensemble Wien | Österreich

Musik war Hoffnung –
Wider das Vergessen


Hygiene-Konzept

Schutz- und Hygienemaßnahmen für Ihren Theaterbesuch in Zeiten von Corona
Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu können! Damit das gut funktioniert, halten wir uns strikt an die Weisungen der Behörden. Alle Vorstellungen finden unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus beizutragen.

Corona-Virus:
Aktuelle Informationen

Alle regulären Vorstellungen bis einschließlich 6. Juni 2020 abgesagt.
Ersatzprogramm für den Zeitraum vom 18. Mai bis zum 6. Juni 2020 ab sofort online!
Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus und der damit verbundenen Unterbrechung des Probenbetriebs sowie den einhergehenden Schutzmaßnahmen werden alle regulären Vorstellungen bis einschließlich 6. Juni 2020 abgesagt. Anlässlich der vom Land Hessen verfügten Lockerungen vom 7. Mai wird das Hessische Staatstheater Wiesbaden mit der Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes ab Montag, den 18. Mai 2020 mit einem Ersatzprogramm den Vorstellungsbetrieb wiederaufnehmen.

Aktuelles | 12.05.2020

Ersatzprogramm
vom 18. Mai bis 6. Juni

Kartenvorverkauf ab Freitag, 15. Mai 2020 um 10 Uhr
Anlässlich der vom Land Hessen verfügten Lockerungen vom 7. Mai wird das Hessische Staatstheater Wiesbaden mit der Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes ab Montag, den 18. Mai 2020 mit einem Ersatzprogramm den Vorstellungsbetrieb wiederaufnehmen. Das Ersatzprogramm wird vom 18. Mai bis zum 6. Juni 2020 gespielt und beinhaltet Specials aus dem Programm der Internationalen Maifestspiele 2020. Darunter sind musikalische Abende mit Günther Groissböck, Michael Volle, Gabriela Scherer, Andreas Schager, Klaus Florian Vogt, René Pape und weiteren Sänger*innen, die sich freuen in Wiesbaden wieder aufzutreten. Des Weiteren stehen eine Lesung von Jens Harzer, Ausschnitte der Opern »Tristan und Isolde«, »Carmen« sowie »Der Rosenkavalier« auf dem Programm und das Deutsche Theater Berlin ist mit dem Schauspiel »Ismene, Schwester von« zu Gast. Die Schwerpunkte unseres Schauspiel-Ersatzprogramms werden Soloabende und die Beckett-Trilogie sein, welche am 4., 5. & 6. Juni jeweils um 19.30 Uhr im Großen Haus Premiere feiert. Außerdem werden verschiedene Konzertformate angeboten. Im Ballett feiert die Produktion »Startbahn 2020« in zwei Teilen am 5. & 6. Juni jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Haus Premiere.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, den 15. Mai 2020 um 10 Uhr.

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden wird aus aktuellem Anlass eine Samuel-Beckett-Trilogie erarbeiten. Das Projekt wird aus drei Teilen bestehen: »Glückliche Tage«, »Warten auf Godot« und »Endspiel«. Eventuell wird »Atem« als Nachspiel folgen.

Laufenberg. Solo-Diskurse

Uwe Eric Laufenberg
Vergrößern
Foto: De-Da Productions
Die letzten Wochen haben das Theater und die Welt zu einem vollkommenen Stillstand verurteilt. Die künstlerische Weltsicht jedoch kann nicht stillstehen: Uwe Eric Laufenberg hat daher seinen sehr persönlichen Künstlerblick auf die gegenwärtige Krise gerichtet und seine Überlegungen in sieben sowohl inhaltlich als auch formal unterschiedlich gestalteten »Solo-Diskursen« festgehalten. Wir veröffentlichen Uwe Eric Laufenbergs Lesung der so entstandenen Texte vom 24. April ab an vier aufeinanderfolgenden Tagen als Video.