Felix Strüven

Schauspieler
Foto: Simon Hegenberg
Felix Strüven, in Hamburg geboren, absolvierte von 2006 bis 2010 sein Schauspielstudium an der Folkwang-Hochschule in Essen. Es folgten Engagements an den Schauspielhäusern Bochum, Essen, Düsseldorf und Aachen, wo er u.a. in Inszenierungen von Burghart Klaußner und Bernadette Sonnenbichler auftrat. Unter der Regie von Christina Rast, mit der er eine besonders enge Zusammenarbeit pflegte, spielte er u.a. die Titelfigur in Shakespeares »Hamlet« und Dorine aus Molières »Tartuffe«.Parallel dazu wirkt er als Synchronsprecher in zahlreichen Film- und-Serienproduktionen mit. In der Hörspiel-Reihe »Ghostsitter« ist er neben Christoph Maria Herbst in der Hauptrolle zu hören und gehört außerdem zum neuen TKKG-Hauptcast. In der Spielzeit 2017.2018 gastierte er am Schauspiel Bonn indem Stück »Verschwunden« (Regie: Theo Fransz). Er verfasst eigene Live-Hörspiele, die er regelmäßig am Thalia Theater Hamburg und am Schlosstheater Moers vertont. Mit Beginn der Spielzeit 2018.2019 ist Felix Strüven festes Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. In der aktuellen Spielzeit ist er unter anderem in Robert Seethalers »Das Feld«, in Jens Raschkes »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute« und in den Wiederaufnahmen von »Kabale und Liebe«, »Der fröhliche Weinberg« und »Nathan der Weise« zu sehen.

Produktionen

Baron Renne, Nikolaj Ketscher, Puschkin in »Die Küste Utopias«
Cäsar Rupf, Mares in »Romulus der Große«
»Das Feld«
Jochen Most, Rheinschiffer in »Der fröhliche Weinberg«
Ein Klosterbruder in »Nathan der Weise«

Termine

Wartburg19:30 - 20:50
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Wartburg19:30 - 20:50
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Im Anschluss Publikumsgespräch
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Junges SchauspielWartburg19:30 - 20:40
Im Anschluss Publikumsgespräch
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Im Anschluss Publikumsgespräch
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Kleines Haus18:00 - 21:20
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Kleines Haus16:00 - 17:25
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor
Junges SchauspielWartburg19:30 - 20:40
Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor
Erster Teil: Aufbruch
PremiereKleines Haus19:30
Weitere Vorstellungen folgen und werden am 20.04.2020 mit unserem Monatsspielplan bekanntgegeben.