Benjamin Russell

Bariton
Foto: Denislav Kanev
Der gebürtige Ire erhielt seine Gesangsausbildung an der Royal Irish Academy of Music in Dublin und am Opernstudio in Zürich. 2011 sang er beim Aldeburgh Festival Junius in »The Rape of Lucretia«, die daraus resultierende CD-Einspielung erhielt 2013 eine Grammy-Nominierung. Er war Preisträger beim ’s-Hertogenbosch-Wettbewerb sowie beim Veronica Dunne Wettbewerb. 2017 gastierte er in der Titelpartie von Brittens »Owen Wingrave« beim Opera Collective Ireland. Seit 2014 singt Benjamin Russell im Ensemble des Hessischen Staatstheaters, zunächst Malatesta (»Don Pasquale«), Schaunard (»La Bohème«), Maximilian (»Candide«) und Haudy (»Die Soldaten«). Sein Konzertdebüt mit dem Hessischen Staatsorchester gab er 2016 als Solist der »Lieder eines fahrenden Gesellen« (Mahler). Es folgten Rollendebüts u. a. als Dr. Falke (»Die Fledermaus«), Papageno (»Die Zauberflöte«), Donner (»Das Rheingold«), Swallow (»Peter Grimes«), Figaro (»Die Hochzeit des Figaro«), Mesner (»Tosca«), Brétigny (»Manon«), Wolfram von Eschenbach (»Tannhäuser«), Peter Besenbinder (»Hänsel und Gretel«), Graf Dominik (»Arabella«), Silvano (»Ein Maskenball«) und Masetto (»Don Giovanni«). In der Spielzeit 2018.2019 war er u. a. in der Neuinszenierung »Die Meistersinger von Nürnberg« als Kothner zu hören, außerdem als Sharpless (»Madama Butterfly«). 2019.2020 ist er zudem in Neuproduktionen von »Der Rosenkavalier« als Polizeikommissar und Notar sowie von Bachs »Matthäus-Passion« als Judas und Pilatus zu erleben. In der vergangenen Spielzeit debütiert er als Figaro in der Neuproduktion von »Der Barbier von Sevilla« und sang den Graf Almaviva in der Neuinszenierung von »Die Hochzeit des Figaro«. In der Saison 2021.2022 wird der u. a. als Fürst Jeletzki / Plutus in der Neuproduktion »Pique Dame« zu hören sein, ferner erneut als Betto, Graf Almaviva, Papageno und Peter Besenbinder.

Produktionen

Fürst Jeletzki / Plutus in »Pique Dame«
Bariton in »Weihnachtskammerkonzert«
Betto di Signa in »Il trittico«
Graf Almaviva in »Die Hochzeit des Figaro«
Papageno in »Die Zauberflöte«
Orest in »Elektra«
Peter Besenbinder in »Hänsel und Gretel«

Termine

Junge Oper | PremiereFoyer Grosses Haus14:00
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 21:45
Festliche Barockmusik
»Nun komm, der Heiden Heiland«
KammerkonzertFoyer Grosses Haus15:00
Junge OperFoyer Grosses Haus15:00 - 16:00
Festliche Barockmusik
»Nun komm, der Heiden Heiland«
KammerkonzertGROSSES HAUS19:30
Junge OperFoyer Grosses Haus15:00 - 16:00
Festliche Barockmusik
»Nun komm, der Heiden Heiland«
KammerkonzertFoyer Grosses Haus15:00
Junge OperFoyer Grosses Haus15:00 - 16:00
Junge OperFoyer Grosses Haus15:00 - 16:00
PremiereGROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS18:00
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS18:00
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:35
WiederaufnahmeGROSSES HAUS18:00 - 19:50
GROSSES HAUS19:30 - 21:20
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS19:30 - 21:20
GROSSES HAUS19:30
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 23:15
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:35
Internationale Maifestspiele | Mozart-ZyklusGROSSES HAUS18:00 - 21:05
GROSSES HAUS19:30 - 21:20
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS18:00 - 21:05