Julian Habermann

Tenor
Foto: Christian Palm
Der deutsche Tenor Julian Habermann studierte von 2013 bis 2017 bei Prof. Hedwig Fassbender und Prof. Thilo Dahlmann an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Er ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin (Junior) und Finalist des internationalen Wettbewerbs »Das Lied«. Zudem war er Stipendiat der Lied-Akademie des Internationalen Musikfestivals Heidelberger Frühling. Julian Habermann war bereits mehrfach Teilnehmer der »Liederwerkstatt« beim »Kissinger Sommer« mit den Pianisten Axel Bauni, Jan Philip Schulze und Steffen Schleiermacher und wurde 2019 mit dem Luitpoldpreis des internationalen Musikfestivals ausgezeichnet. Bei Bachs »Matthäus-Passion« sang er die Arien 2017 mit dem Tölzer Knabenchor mit Konzerten in Brixen, Meran und Eisenach und 2019 mit der Niederländischen Bachvereinigung unter der Leitung von Philippe Herreweghe. Zuletzt gestaltete er die Evangelistenpartie in Bachs Weihnachtsoratorium mit dem Gemischten Chor Zürich unter der Leitung von Joachim Krause in der Tonhalle Maag.
Bereits während seines Studiums war Julian Habermann in verschiedenen Rollen Gast an der Oper Frankfurt. In der Spielzeit 2018.2019 hatte er sein Rollen- und Hausdebüt am Hessischen Staatstheater Wiesbaden als Oronte in Händels »Alcina«. Seit 2019.2020 ist er hier als Ensemblemitglied u. a. als Dancaïro in »Carmen«, als Evangelist und mit den Tenor-Arien in der »Matthäus-Passion«, als Tamino in »Die Zauberflöte für Kinder« und als Steuermann in »Der fliegende Holländer« zu erleben. In der vergangenen Spielzeit übernahm er neu die Partien des Fiorillo (»Der Barbier von Sevilla«) und des Basilio (»Die Hochzeit des Figaro«). 2021.2022 wird er u. a. als der Graf von Lerma in »Don Carlo«, Čaplitzki in »Pique Dame« sowie als Stimme eines jungen Seemanns in »Tristan und Isolde« zu hören sein.

Produktionen

Der Graf von Lerma in »Don Carlo«
Čaplitzki in »Pique Dame«
Stimme eines jungen Seemanns in »Tristan und Isolde«
Tamino in »Die Zauberflöte«
Ein junger Diener in »Elektra«

Termine

Wiederaufnahme | Mozart-ZyklusGROSSES HAUS18:00 - 21:05
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:35
PremiereGROSSES HAUS16:00 - 21:00
GROSSES HAUS17:00 - 22:00
GROSSES HAUS16:00 - 21:00
GROSSES HAUS16:00 - 21:00
GROSSES HAUS17:00 - 22:00
Wiederaufnahme | Mozart-ZyklusGROSSES HAUS18:00 - 20:50
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:20
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:20
PremiereGROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS19:30
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:20
GROSSES HAUS18:00
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS18:00
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:35
WiederaufnahmeGROSSES HAUS18:00 - 19:50
GROSSES HAUS19:30 - 21:20
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS16:00 - 21:00
GROSSES HAUS19:30 - 21:20
GROSSES HAUS19:30
PremiereGROSSES HAUS18:00
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS18:00
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS18:00
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS19:30 - 22:35
Internationale Maifestspiele | Mozart-ZyklusGROSSES HAUS18:00 - 20:50
Internationale MaifestspieleGROSSES HAUS19:30
Internationale MaifestspieleGROSSES HAUS16:00 - 21:00
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS16:00
GROSSES HAUS16:00 - 21:00
GROSSES HAUS19:30
GROSSES HAUS18:00 - 19:50
Mozart-ZyklusGROSSES HAUS18:00 - 21:05