Mats Süthoff

Im Zentrum der Arbeiten des Theater- und Filmemachers Mats Süthoff, 1992 in Aachen geboren, steht der Ausdruck des Körpers, ein erlebbar machen von Geschichten, enge Kollaboration und eine ästhetische Stringenz von Bild und Form. Dabei interagieren seine Erfahrungen aus diversen Professionen, sodass seine Perspektiven als Autor, Regisseur, Maskenspieler und Choreograf konsequent seine theatralen und filmischen Arbeiten formen.

Nach seinem Physical Theatre Studium an der Folkwang Universität der Künste wird er 2017 Teil der Maskentheatergruppe Familie Flöz. Als Autor und Schauspieler wirkt er bei den international tourenden Produktionen »Dr Nest« und »HIMMELERDE« mit, einer Koproduktion mit der Musikbanda Franui und der Staatsoper Unter den Linden. Ihn verbindet eine enge Zusammenarbeit mit der Regisseurin Lucia Bihler, deren Inszenierungen er dramaturgisch und choreografisch begleitet, so auch 2019 am Staatstheater Mainz und Volkstheater München, 2020 am Schauspiel Köln und an der Volksbühne Berlin.

2020 erscheint Mats Süthoffs erster abendfüllenden Spielfilm »Seoul Subscriber«.

In der Spielzeit 2020.21 ist Mats Süthoffs Arbeit als Choreograf zum ersten Mal am Hessischen Staatstheater Wiesbaden in der Romanadaption von Salman Rushdies »Quichotte« zu sehen.

Produktionen

Choreografie in »Quichotte«