Cristina Pasaroiu

Sopran
Die rumänische Sopranistin studierte in Mailand und Wien. Als Mitglied des Opernstudios in Bologna debütierte sie in Puccinis »LaRondine«. Sie ist Gewinnerin der Wettbewerbe »Jaume Aragall« Barcelona und »Neue Stimmen« Gütersloh. In Frankfurt sang sie u.a. Violetta (»La Traviata«), Adriana Lecouvreur und Desdemona (»Otello«), in Nizza Adriana Lecouvreur, Violetta, Valentine (»Die Hugenotten«) und Rachel (»Die Jüdin«), in Antwerpen Fiordiligi (»Così fan tutte«), Gräfin (»Die Hochzeit des Figaro«) in St.Gallen sowie Mimì (»La Bohème«) in Rom, Sao Paolo, Rio de Janeiro und St. Margarethen. 2016 gab Cristina Pasaroiu ihr Debüt an der Wiener Staatsoper als Micaëla (»Carmen«) und sang diese Partie auch an der Bayerischen Staatsoper München und bei den Bregenzer Festspielen. 2017 war sie u. a. als Magda in »La Rondine« an der Deutschen Oper Berlin engagiert. In Wiesbaden war sie u. a. bereits in »Otello« als Desdemona, in »La Traviata« als Violetta, als Fiordiligi in »Così fan tutte«, in der Titelpartie von Massenets »Manon« sowie als Gilda in »Rigoletto« zu hören. In der Spielzeit 2020.2021 wird sie in Wiesbaden als Gräfin Almaviva in Mozarts »Die Hochzeit des Figaro« zu erleben sein.

Produktionen

Gräfin Almaviva in »Die Hochzeit des Figaro«
Manon in »Manon«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 22:30
GROSSES HAUS19:30 - 22:30
Internationale Maifestspiele 2021GROSSES HAUS18:00 - 21:00