Beau Gibson

Der amerikanische Tenor Beau Gibson, geboren in Knoxville, Tennessee, ist seit zwei Jahrzehnten als professioneller Opernsänger in Europa und den USA tätig. Nach seinem Master in Musik an der Rice University war Gibson für verschiedene renommierte Häuser in den USA wie beispielsweise die Chautauqua Opera in New York, San Francisco Opera, die Houston Grand Opera, die Wolf Trap Opera in Washington DC und die Los Angeles Opera tätig. Zudem trat er mit dem National Symphony Orchestra Washington DC, dem Los Angeles Philharmonic und dem Boston Symphony Orchestra beim Tanglewood Music Festival auf. 2011 war er Finalist der George London Vocal Competition. Sein Deutschland-Debüt gab Beau Gibson 2011 in Pizzettis »Murder in the Cathedral« an der Oper Frankfurt, deren Ensemblemitglied er vier Jahre lang war. Er hat dort in 28 Opern mehr als 140 Auftritte absolviert. Bei den Internationalen Maifestspielen war er 2018 in der Camerata Nuova-Produktion »Vom Ende der Unschuld« zu erleben. In Schostakowitschs »Lady Macbeth von Mzensk« ist Beau Gibson 2020.21 erneut in Wiesbaden zu Gast.

Produktionen

Sinowi Borissowitsch Ismailow in »Lady Macbeth von Mzensk«

Termine

Ledi Makbet Mtsenskogo uyezda
GROSSES HAUS19:30 - 22:30
Ledi Makbet Mtsenskogo uyezda
GROSSES HAUS18:00 - 21:00