Annalisa Stroppa

Foto: Victor Santiago
Die Italienerin studierte zunächst Klavier, bevor sie ihre Gesangsausbildung am Conservatorio Luca Marenzio in Brescia begann. Ihr Operndebüt gab sie am Teatro Lirico in Spoleto, wo sie die Titelrolle in »Carmen« sang. Auf Auftritte als Lisetta (»Il mondo della luna«) in Monte Carlo, Ines (»Il trovatore«) in Amsterdam und Lola (»Cavalleria rusticana«) bei den Osterfestspielen in Salzburg folgten weitere Engagements in Madrid, Rom, Bregenz, Paris, Wien und Buenos Aires. 2014 gab sie ihr Debüt am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, wo sie Rosina (»Il barbiere di Siviglia«) sang. In dieser Rolle trat sie u. a. auch an der Deutschen Oper Berlin, in Verona, Tel Aviv und Lausanne auf. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Adalgisa (»Norma«), Cherubino (»Figaro«) und Dorabella (»Così fan tutte«). Die Mezzosopranistin ist Gewinnerin des Wettbewerbs »Riccardo Zandonai« und »Magda Olivero«. Ihr Debüt am Staatstheater Wiesbaden gibt sie als Adalgisa in Bellinis »Norma«. In der Spielzeit 2019.20 wird sie während der Internationalen Maifestspiele 2020 in der Titelrolle in »Carmen« zu erleben sein.

Produktionen

Carmen in »Carmen«

Termine

Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 22:45