Sa 19.06.


Aktuelles | 10.06.2021

Geänderte Öffnungszeiten
der Theaterkasse

Vorverkaufskasse, Abo-Büro und Gruppenbüro öffnen für Publikumsverkehr
Aufgrund des Inkrafttretens der »Stufe 2« des hessischen Stufenplans zur Lockerung der Corona-Maßnahmen in Wiesbaden kann ab Freitag, den 11. Juni 2021 die Vorverkaufskasse, das Abonnement-Büro und Gruppenbüro des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden für Publikumsverkehr öffnen.

Es wird gebeten, die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort einzuhalten, genügend Abstand zu halten und eine Maske zu tragen.

Aktuelles | 04.06.2021

Corona-Virus

Wiederaufnahme des Spielbetriebs ab 19. Juni
Aufgrund der aktuell stabilen Inzidenzzahlen unter 100 ist es sehr wahrscheinlich, dass im Zuge der »Stufe 2« des hessischen Plans zur Lockerung der Corona-Maßnahmen das Hessische Staatstheater Wiesbaden mit dem von der Stadt Wiesbaden genehmigten Hygienekonzept ab Samstag, den 19. Juni 2021 seine Spielstätten öffnen kann. Aufgrund der Planungssicherheit wird auch der Spielbetrieb in der Wartburg und im Studio erst zu diesem Zeitpunkt wiederaufgenommen. Da die Inzidenz der Stadt Wiesbaden langsamer sank als andernorts, plant das Hessische Staatstheater Wiesbaden erst jetzt die Öffnung des Hauses.

Aufgrund der pandemiebedingten Aussetzung des Spielbetriebs ergeben sich Vorstellungsänderungen. Alle ursprünglich geplanten Vorstellungen entfallen, stattdessen gilt ab dem 19. Juni bis zum Ende der Spielzeit 2020.2021 ein geänderter Spielplan. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden plant, dem Publikum insgesamt 11 Premieren und eine Wiederaufnahme zu präsentieren.

Aktuelles | 04.06.2021

»Licht ins Dunkle«

11. - 18 Juni 2021
Bis zur Wiedereröffnung am 19. Juni ist außerdem geplant, die Lichtinstallation »Licht ins Dunkle« am Warmen Damm zu zeigen. Als Zeichen der Hoffnung soll vom 11. bis 18. Juni, mit Ausnahme vom 13. Juni,zwischen 21.15 und ca. 22 Uhr ein Bühnenbildelement aus der bisher noch nicht gezeigten Johann-Strauss-Operette »Der Zigeunerbaron« zu einer Lichtchoreografie zu musikalischen Ausschnitten aus selbiger Operette, sowie »Einstein on the Beach« von Philip Glass und Richard Wagners »Ring ohne Worte« leuchten.

Sollte Sie Ihr abendlicher Spaziergang am Warmen Damm vorbeiführen, bitten wir darum, die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort einzuhalten und genügend Abstand zu halten.
Vergrößern
Foto: Karl & Monika Forster

»Lockdown Sessions«

Kammermusik aus allen Theaterwinkeln
»Lockdown Sessions« – Gesamtfilm
Video © 2021 hüben und drüben
In den vergangenen Wochen tönte aus allen Ecken und Winkeln des Theaters Kammermusik. Ob Flöten-Duo mit Klavier, Streichtrio mit Oboe, Bratschenquartett oder Vokalensemble mit Flöte und Klavierbegleitung, die Besetzungen waren so vielfältig wie die Plätze, an denen Musiker*innen anzutreffen waren. Kammermusik auf der kleinen Bühne im Foyer? Verstaubt und antiquiert! Als Kulisse dienten Orte, die selbst Theatermitarbeiter*innen nicht immer ohne Weiteres betreten dürfen. Das Ergebnis: Die neunteilige Musikvideoreihe »Lockdown Sessions – Kammermusik aus allen Theaterwinkeln«, entstanden in Zusammenarbeit mit der »kammermusikvereinigung hessisches staatsorchester wiesbaden«.

  • Alle neun Teile zu einem kompletten Musikfilm vereint stehen hier zum Stream bereit.
  • In den kommenden Wochen erscheinen die einzelnen Teile nach und nach auf unseren Social Media-Kanälen und in der Videosammlung.

Aktuelles | 02.04.2021

Letzter »Solo-Diskurs«
zu Ostern 2021

Uwe Eric Laufenberg
Zu Ostern beendet Uwe Eric Laufenberg die Serie seiner »Solo-Diskurse«. Mit Goethes »Faust« fragt Laufenberg nach der Kraft der Osterbotschaft in Corona-Zeiten. Und er fordert nach Monaten des Lockdowns, in der die Gesellschaft stetig auseinanderdriftet, mehr denn je das offene Gespräch.

Dieser »Solo-Diskurs« ist ein künstlerischer Beitrag und keine Ansprache des Intendanten.