Evelyn M. Faber

Schauspielerin
Foto: De-Da Productions
Evelyn M. Faber, geboren in Fulda, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg. Im Anschluss war sie während der Intendanz von Claus Peymann vier Jahre am Schauspielhaus Bochum engagiert. Darauf kam sie ans Staatstheater Wiesbaden, wo sie in den letzten 20 Jahren in zahlreichen Rollen zu sehen war, u. a. als Virginia in »Das Leben des Galilei«, als Julie in »Liliom«, als Marie Steuber in »Die Zeit und das Zimmer«, als Claire in »Die Zofen«, als Doris in »Das kunstseidene Mädchen« sowie als Prinzessin Eboli in »Don Carlos« und Gräfin Almaviva in »Figaro! Der tolle Tag« von Beaumarchais. Außerdem spielte sie in zahlreichen zeitgenössischen Stücken wie zuletzt »Die Kinder bleiben« nach Kurzgeschichten von Alice Munro. Sie ist die Toinette in »Der eingebildete Kranke«, Frau Rindsfuß im »Fröhlichen Weinberg« und u.a. Frau Marthe Rull in »Der zerbrochne Krug«. Ab Juni 2020 ist sie als Winnie in »Glückliche Tage« zu sehen.

Produktionen

Madame Haag in »Die Küste Utopias: Schiffbruch«
Frau Marthe Rull in »Der zerbrochne Krug«
Toinette in »Der eingebildete Kranke«
Martha Brewster in »Arsen und Spitzenhäubchen«

Termine

WiederaufnahmeKleines Haus19:30 - 21:55
Premiere | Deutschsprachige ErstaufführungKleines Haus19:30
GesamtaufführungKleines Haus15:30
Die Gesamtaufführung von »Die Küste Utopias« ist ab dem 24.04.2020 als Abo über die Theaterkasse buchbar. Einzelne Vorstellungen sind nach Verfügbarkeit ab dem 01.10.2020 erhältlich
GesamtaufführungKleines Haus15:00
Die Gesamtaufführung von »Die Küste Utopias« ist ab dem 24.04.2020 als Abo über die Theaterkasse buchbar. Einzelne Vorstellungen sind nach Verfügbarkeit ab dem 01.10.2020 erhältlich