Evelyn M. Faber

Schauspielerin
Foto: Kerstin Schomburg
Evelyn M. Faber, geboren in Fulda, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg. Im Anschluss war sie unter der Intendanz von Claus Peymann vier Jahre am Schauspielhaus Bochum engagiert.

Darauf kam sie ans Staatstheater Wiesbaden, wo sie in den letzten 20 Jahren in zahlreichen Rollen zu sehen war, u. a. als Virginia in »Das Leben des Galilei«, als Julie in »Liliom«, als Toinette in »Der eingebildete Kranke« (Regie: Evgeny Titov), als Frau Marthe Rull in »Der zerbrochne Krug« und Winnie in »Glückliche Tage« (Regie: Uwe Eric Laufenberg), als Madame Haag in Tom Stoppards »Die Küste Utopias: Schiffbruch« (Regie: Henriette Hörnigk) und als Roberta in Joshua Harmons »Admissions« (Regie: Daniela Kerck), als Doris in »Das kunstseidene Mädchen«, sowie als Prinzessin Eboli in »Don Carlos« und Gräfin Almaviva in »Figaro! Der tolle Tag« von Beaumarchais. Außerdem spielte sie in zahlreichen zeitgenössischen Stücken wie »Die Kinder bleiben« (Regie: Johanna Wehner) nach Kurzgeschichten von Alice Munro. Zuletzt war sie als Ms. Innes im Pulitzer Preis nominierten Stück »The Minutes. Die Schlacht am Mackie Creek« und der Lady Bracknell in Oscar Wildes »Bunbury« zu sehen.

In der Spielzeit 2022.2023 übernimmt sie u. a. die Rollen der Fräulein Schneider im Musical-Klassiker »Cabaret«, der Frau Kramer in Hauptmann’s »Michael Kramer« (Regie: Ingo Kerkhof) und der Benita Moon in Aldous Huxley’s »Schöne neue Welt« (Regie: Malte Kreutzfeldt).

Produktionen

Céline in »Vernichten«
Klara Eckold in »Komödie der Worte«
Wiebke Anschoss in »Das Ministerium«
Frau Marthe Rull in »Der zerbrochne Krug«

Termine

Stunde des Erkennens – Das Bacchusfest – Große Szene
Kleines Haus19:30 - 22:45
Ausfall / Änderung
Änderung
Die Premiere »Vernichten« wird auf den 2. Mai verschoben. Stattdessen wird am 9. März um 19.30 Uhr »Ludwig XIX.« im Kleinen Haus gezeigt.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.
Ausfall / Änderung
Änderung
Die Vorstellung »Vernichten« am 16. März entfällt. Stattdessen wird »Ludwig XIX.« um 19.30 Uhr im Kleinen Haus gezeigt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.
Stunde des Erkennens – Das Bacchusfest – Große Szene
Kleines Haus19:30 - 22:45
WiederaufnahmeKleines Haus19:30 - 21:55
LesungFoyer Grosses Haus11:00 - 12:00
Stunde des Erkennens – Das Bacchusfest – Große Szene
Kleines Haus19:30 - 22:45
Kleines Haus19:30 - 21:55
PremiereKleines Haus19:30
* Die Premiere von »Vernichten« wurde vom 9. März auf den 2. Mai verlegt *