Latte

Zur Vernunft der reinen (Theater-)Kritik

Kritik ist ein wesentlicher Bestandteil des künstlerischen Diskurses. Die Zeiten freilich, in denen der öffentlich inthronisierte Großkritiker gewissermaßen das letztinstanzliche ästhetische Urteil sprach, sind vorbei. Kritik selbst ist kritikwürdig, was sie nicht entwertet, sondern nobilitiert. An diesem Abend wird aus Kritiken gelesen – und es wird darauf geantwortet. Wie genau das aussehen wird, bleibt vorerst ein Geheimnis. Dass es aber auch um ehemalige Intendanten gehen wird, dürfte außer Frage stehen.

Besetzung

Mit Hermann Beil, Anika Bárdos, Wolfgang Behrens

Termine

LesungFoyer Grosses Haus19:30
* Dieser Termin wurde vom 12.3. auf den 25.4.2024 verschoben *