Schauspiel

Komödie im Dunkeln

Von Peter Shaffer

Teaser: Andreas J. Etter
Maria Wördemann, Philipp Steinheuser
Foto: Karl und Monika Forster
Philipp Steinheuser
Foto: Karl und Monika Forster
Maria Wördemann, Matze Vogel, Felix Strüven, Sybille Weiser, Lukas Schrenk, Philipp Steinheuser
Foto: Karl und Monika Forster
Philipp Steinheuser, Maria Wördemann, Matze Vogel, Felix Strüven, Sybille Weiser, Lukas Schrenk
Foto: Karl und Monika Forster
Sybille Weiser
Foto: Karl und Monika Forster
Philipp Steinheuser, Maria Wördemann, Matze Vogel, Sybille Weiser, Felix Strüven
Foto: Karl und Monika Forster
Maria Wördemann
Foto: Karl und Monika Forster
Felix Strüven, Philipp Steinheuser, Sybille Weiser
Foto: Karl und Monika Forster
Matze Vogel
Foto: Karl und Monika Forster
Nina Völsch
Foto: Karl und Monika Forster
Felix Strüven, Nina Völsch, Philipp Steinheuser
Foto: Karl und Monika Forster
Maria Wördemann, Matze Vogel, Felix Strüven, Sybille Weiser, Lukas Schrenk, Philipp Steinheuser
Foto: Karl und Monika Forster
Matze Vogel, Lukas Schrenk, Sybille Weiser
Foto: Karl und Monika Forster
Philipp Steinheuser, Nina Völsch
Foto: Karl und Monika Forster
Felix Strüven, Matze Vogel, Maria Wördemann
Foto: Karl und Monika Forster

»Komödie im Dunkeln« funktioniert über einen einfachen, aber genialen Kniff: Wenn es in Wahrheit dunkel ist, wird es auf der Bühne hell – und umgekehrt!

Der junge Bildhauer Brindsley und seine Verlobte Carol haben sich unerlaubt aus der Nachbarwohnung teure antike Möbel »ausgeliehen«, um einen reichen Kunstsammler zu beeindrucken. Ein Stromausfall löscht plötzlich alle Lichter – in diesem Moment wird es auf der Bühne hell und die Geschichte nimmt Fahrt auf. Der bestohlene Nachbar kehrt frühzeitig von seiner Reise zurück, Carols Vater, der nichts von der Verlobung seiner Tochter weiß, und Brindsleys Verflossene tauchen auf und last but not least der lang erwartete Kunstsammler. Reichlich im Dunkeln gemixte alkoholische Getränke sorgen für weitere Verwechslungen, bis schließlich das Licht wieder an- (bzw. aus-)geht.

Der Regisseur Sebastian Sommer hat in Wiesbaden bereits mit großem Erfolg Dürrenmatts »Romulus der Große«, »Die Pest« von Albert Camus und Raoul Schrotts »Bakchen« inszeniert.

Downloads

Besetzung

Inszenierung Sebastian Sommer
Bühne Philip Rubner, Alexander Grüner
Kostüme Wicke Naujoks
Licht Steffen Hilbricht
Kampfchoreografie Atef Vogel
Dramaturgie Anika Bárdos
Brindsley Miller Philipp Steinheuser
Carol Melkett Maria Wördemann
Miss Furnival Sybille Weiser
Colonel Melkett Matze Vogel
Harold Gorringe Felix Strüven
Clea Nina Völsch
Lasse Jokinen Lukas Schrenk
Mikko Mäkinen Benjamin Krämer-Jenster

Termine

Kleines Haus16:00 - 17:30
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse