Josefine Rau

Foto: Susanne Lencinas
Josefine Rau, 1998 in Mannheim geboren, schloss im Sommer 2021 ihre Berufsausbildung zur Musicaldarstellerin ab. Schon während ihrer Gymnasialzeit trat sie als Sängerin, Tänzerin und Leiterin der Tanzabteilung des Carl-Bosch-Gymnasiums unter anderem im Pfalzbau und der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen auf. Seit Kindertagen spielt sie Klarinette, Klavier und Saxophon, war lange Teil des Kinder- und Jugendchores »Juventus Vocalis« und ist seit 2019 Sängerin im »Landesjugendchor Rheinland-Pfalz«.

In der Spielzeit 2019.20 war Josefine Rau an den Kammerspielen Mainz als Teil des Ensembles der Produktion »Schwestern im Geiste« unter der Regie von Claudia Wehner engagiert. Im Jahr 2020 arbeitete sie mit der Deutschen Staatsphilharmonie Ludwigshafen als Tänzerin und Schauspielerin für das Kinderstück »Das Mädchen und der Zauberbaum « unter der Regie von Matthias Folz zusammen.

Im Speyrer Kinder- und Jugendtheater war sie im Frühjahr 2022 als Puppenspielerin in »Der Mondmann« (Regie: Matthias Folz) engagiert. In der Spielzeit 2022.2023 übernahm sie im Stendaler Theater der Altmark neben der Rolle des Esels auch die musikalische Leitung in »Die Bremer Stadtmusikanten« (Regie: Ulrich Cyran).
Erste Kameraerfahrungen sammelte sie u.a. in Zusammenarbeit mit der HfG Offenbach in vier Kurzfilmen, in der Bachelorarbeit Visual Communication »Insomania« von Alexander von Holtum und im Abschlussfilm »About You And Me« (Regie: Ulrich Cyran) im Rahmen ihrer Musicalausbildung und zuletzt im Sommer 2022 im sechswöchigen meisterbasierten Kameratraining im Actor’s Space Berlin.

In der Spielzeit 2020.2021 war sie erstmals am Hessischen Staatstheater Wiesbaden in der Romanadaption von Salman Rushdies »Quichotte« (Regie: Daniel Kunze, Choreographie: Mats Süthoff) als Tänzerin zu sehen. In der Spielzeit 2021.22 war sie als Kit Kat Girl im Musical-Klassiker »Cabaret« (Regie: Tom Gerber, Choreographie: Myriam Lifka), in Tschaikowskis Oper »Pique Dame« als Solotänzerin (Regie: Uwe-Eric Laufenberg, Choreographie: Myriam Lifka) und in Jörg Widmanns Oper »Babylon« als Tänzerin (Regie: Daniela Kerck, Choreographie: Sommer Ulrickson) zu erleben. In der aktuellen Spielzeit 2022.23 ist sie in »Cabaret« sowie als Tänzerin in der Uraufführung der Oper »Oryx and Crake« (Regie: Daniela Kerck) zu sehen.

Produktionen

Junge Carlotta / Sally Karikatur in »Follies«
Grisetten in »Die lustige Witwe«
Bianca in »Otello«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 22:30
Ausfall
Die Vorstellung von »Otello« am 23.2. um 19:30 im Großen Haus kann leider nicht stattfinden und entfällt ersatzlos. Bereits erworbene Karten können auf eine andere Vorstellung umgebucht oder getauscht werden.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.
Operette | Zum letzten Mal!GROSSES HAUS18:00 - 20:40
MusicalGROSSES HAUS19:30 - 22:15
GROSSES HAUS18:00 - 21:00
Ausfall
Die Vorstellung »Otello« am 10. März um 18.00 Uhr im Großen Haus kann leider nicht stattfinden und entfällt ersatzlos. Bereits erworbene Karten können auf eine andere Vorstellung umgebucht oder getauscht werden.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.
MusicalGROSSES HAUS19:30 - 22:15
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:30
Internationale MaifestspieleGROSSES HAUS19:30 - 22:30
MusicalGROSSES HAUS19:30 - 22:15
* Achtung: Dieser Termin wurde vom 6.6. auf den 8.6.2024 verschoben! *