Sebastian Sommer

Foto: Ulrich Hartmann
Sebastian Sommer, Jahrgang 1980, studierte zunächst Musiktherapie in Magdeburg und anschließend Theaterregie in Wellington (Neuseeland). Als Regieassistent am Berliner Ensemble arbeitete er unter anderem mit Claus Peymann, Robert Wilson, Luc Bondy, Katharina Thalbach, Thomas Langhoff, Manfred Karge, Achim Freyer und Leander Haußmann zusammen. 2015 bis 2017 war er als Hausregisseur am BE engagiert. Seitdem arbeitet er als freier Regisseur u. a. am Staatstheater Stuttgart, Renaissance Theater Berlin, Stadttheater Ingolstadt, Theater Plauen-Zwickau, Junges Theater Göttingen, Schlosstheater Celle und bei den Salzburger Festspielen.

Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden brachte Sebastian Sommer mit Dürrenmatts »Romulus der Große« und Camusʼ »Die Pest« bereits zwei erfolgreiche Inszenierungen auf die Bühne, in der Spielzeit 2022.2023 inszeniert er eine Neubearbeitung der »Bakchen« in einer Fassung mit Chor und Live-Musik.

Produktionen

Inszenierung in »Bakchen«
Inszenierung in »Die Pest«

Termine

WiederaufnahmeKleines Haus19:30 - 20:50
PremiereKleines Haus19:30