Konzert
Alyona Rostovskaya, Helmut Krausser | DE

»Die kleinen Gärten des Maestro Puccini«

Konzert-Lesung
Eine literarisch-musikalische Soiree über Puccini und seine Frauen
Mi, 15.05.2024
Lesung | Internationale MaifestspieleFoyer Grosses Haus19:30
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Alyona Rostovskaya
Foto: Anastasia Kapitanova
Helmut Krausser
Foto: Berlin Verlag

Oft sind es leidende Heldinnen, die im Mittelpunkt der Opern von Giacomo Puccini stehen: die verlassene japanische Geisha Cio-Cio San, die todkranke femme fragile Mimì, die idealistische Opernsängerin Floria Tosca, die sich aufopfernde Sklavin Liù. Schicksale von Frauen, die unter Männern litten, rührten Puccini offenbar besonders. Dass er als obsessiver Erotomane auch im wirklichen Leben mit seinen zahlreichen Affären viel Leid verursacht hat, scheint ihm schuldhaft bewusst gewesen zu sein. Legendär ist der Prozess, den Puccinis Gattin Elvira gegen das Dienstmädchen Doria führte, das sie verdächtigte, ein Verhältnis mit ihrem Mann zu haben. In der Verzweiflung beging Doria Selbstmord. Dabei hatte Puccini doch nur ein Verhältnis mit deren Kusine gehabt …

Helmut Krausser gehört zu den renommiertesten deutschen Schriftstellern seiner Generation. In »Die kleinen Gärten des Maestro Puccini« legte er einen ungewöhnlichen Roman über den großen Opernkomponisten vor, in dem sich ein spannendes Panorama der Belle Époque entfaltet. Bei den Internationalen Maifestspielen liest er aus seinem Buch. Die Sopranistin Alyona Rostovskaya porträtiert in Arien und Szenen aus Puccinis Werken dessen große Opernheldinnen. Sie treten in Dialog mit den Frauen, die Puccini im wirklichen Leben geliebt hat, die unter ihm gelitten haben.

Ein vielschichtiger Abend zwischen Fiktion und Operngeschichte.

Besetzung

Sopran Alyona Rostovskaya
Lesung Helmut Krausser

Termine

Lesung | Internationale MaifestspieleFoyer Grosses Haus19:30
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse