Klara Wördemann

Foto: Kerstin Schomburg
Klara Wördemann wurde in München geboren und ist in Dresden aufgewachsen. Am dortigen Staatsschauspiel trat sie erstmals in Produktionen der Bürgerbühne auf. Nach einem angefangenen Studium der klassischen Philologie begann sie 2015 ihr Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Rahmen des Studiums arbeitete sie u. a. mit Robert Lehniger, Christiane Pohle, Frauke Poolman und Georgette Dee. Des Weiteren war sie an den Münchner Kammerspielen in der Performance »New Beginnings« von Alexander Giesche zu sehen und wirkte am Residenztheater in »Elektra« (Regie: Ulrich Rasche) mit.

Mit der Spielzeit 2019.2020 wurde Klara Wördemann festes Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Sie spielt den Bären und Dritten Erzähler in der HessenKUSS-prämierten Produktion »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute« von Jens Raschke (Regie: Dirk Schirdewahn), den Narren und die Cordelia in »König Lear« und ist als Lenina Crowne in Adlous Huxley’s »Schöne Neue Welt«auf der Bühne zu sehen. 2021 war Klara Wördemann außerdem als Lotte S. in »werther.live« zu sehen – einem explizit für den digitalen Raum inszeniertes Stück, das im gleichen Jahr zum nachtkritik-Theatertreffen eingeladen und international besprochen wurde.

Erste filmische Erfahrungen sammelte sie in verschiedenen Produktionen der Filmhochschule München. Im Kino war sie 2019 in »Ich liebe alles, was ich an dir hasse« (Regie: Nadine Keil) und der 3sat-Kurzfilmproduktion »Kaiser« (Regie: Jannis Alexander Kiefer) zu sehen. Des Weiteren tritt sie seit 2020 auch wiederholt als Fernsehschauspielerin auf, u.a. in »Um Himmels Willen«.

In der Spielzeit 2022.2023 spielt sie u.a. Helena in William Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« (Regie: Tilo Nest) und ist als Liese Bänsch in Michael Kramer (Regie: Ingo Kerkhof) zusammen mit Uwe Eric Laufenberg zu sehen.

Produktionen

Agnes Staufner in »Komödie der Worte«
Miranda in »Der Sturm«

Termine

Stunde des Erkennens – Das Bacchusfest – Große Szene
Kleines Haus19:30 - 22:45
GROSSES HAUS18:00 - 21:00
Ausfall
Die Vorstellung »Der Sturm« am 3. März um 18 Uhr im Großen Haus kann leider nicht stattfinden und entfällt ersatzlos. Bereits erworbene Karten können auf eine andere Vorstellung umgebucht oder getauscht werden.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.
Stunde des Erkennens – Das Bacchusfest – Große Szene
Kleines Haus19:30 - 22:45
Stunde des Erkennens – Das Bacchusfest – Große Szene
Kleines Haus19:30 - 22:45
GROSSES HAUS19:30 - 22:30
Ausfall
Die Vorstellung »Der Sturm« am 19. April um 19.30 Uhr im Großen Haus kann leider nicht stattfinden und entfällt ersatzlos. Bereits erworbene Karten können auf eine andere Vorstellung umgebucht oder getauscht werden.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.
GROSSES HAUS19:30 - 22:30
Ausfall
Die Vorstellung »Der Sturm« am 28. Juni um 19.30 Uhr im Großen Haus kann leider nicht stattfinden und entfällt ersatzlos. Bereits erworbene Karten können auf eine andere Vorstellung umgebucht oder getauscht werden.
Besucher:innen können sich an die Theaterkasse wenden.