Johannes Martin Kränzle

Bariton
Foto: Monika Rittershaus
Johannes Martin Kränzle ist einer der wandlungsfähigsten Sängerdarsteller seiner Generation. Er studierte Musiktheaterregie in Hamburg und Gesang in Frankfurt. In jüngster Zeit feiern vor allem seine Wagner-Interpretationen Erfolge an großen Opernhäusern: Als Klingsor (»Parsifal«) war er 2013 am Teatro Real in Madrid zu hören. An der Metropolitan Opera New York debütierte er 2014 in der Partie des Sixtus Beckmesser (»Die Meistersinger von Nürnberg«),mit der er 2017 auch an der Royal Opera London und bei den Bayreuther Festspielen gastierte. Alberich (»Der Ring des Nibelungen«) sang Johannes Martin Kränzle an der Berliner Staatsoper sowie an der Mailänder Scala, bei den BBC Proms London, beim Lucerne Festival, bei den Pfingstfestspielen Baden-Baden und an der Royal Opera London. Regelmäßig ist der Bariton auch in Paris, Zürich, Genf, München, Hamburg, Köln, Stuttgart, in San Francisco, Tel Aviv und Tokio zu Gast. Als langjähriges Ensemblemitglied der Oper Frankfurt sang er u. a. Papageno (»Die Zauberflöte«), Don Giovanni, Don Alfonso (»Così fan tutte«), Paolo Albiani (»Simon Boccanegra«), Giovanni Morone (»Palestrina«), Dandini (»La Cenerentola«), Prus (»Die Sache Makropulos«) und Gloster (Reimanns »Lear«). Er gastierte bei den Festivals in Salzburg (Nietzsche in der Uraufführung von Rihms »Dionysos«, 2020 Don Alfonso in »Così fan tutte«), Bregenz und Glyndebourne und debütierte 2017 in Paris als Wozzeck. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden stand er während der Internationalen Maifestspiele etwa als Graf Almaviva in »Die Hochzeit des Figaro« oder als Beckmesser in den »Meistersingern« auf der Bühne, war aber auch im Repertoirebetrieb zum Beispiel als Papageno oder Blaubart (»Herzog Blaubarts Burg«) zu erleben. 2022.2023 gestaltet er den Schischkoff in der Neuproduktion »Aus einem Totenhaus« und ist im 2. Sinfoniekonzert in einer doppelten Rolle als Sänger sowie Komponist vertreten.

Produktionen

Schischkoff in »Aus einem Totenhaus«
Bariton in »2. Sinfoniekonzert«

Termine

Premiere | Internationale Maifestspiele | Janáček-DoppelGROSSES HAUS20:00
Internationale Maifestspiele | Janáček-DoppelGROSSES HAUS15:00