Dirk Schirdewahn

Foto: Simon Hehenberg
Dirk Schirdewahn wurde 1981 in Castrop-Rauxel geboren. Von 2009 bis 2014 war er fester Regieassistent und Regisseur am Staatstheater Wiesbaden. Er assistierte u. a. bei Manfred Beilharz, Herbert Fritsch, Dietrich Hilsdorf, Konstanze Lauterbach und Hermann Schmidt-Rahmer. Für Andreas Kriegenburgs Inszenierung »Don Juan kommt aus dem Krieg« übernahm er 2014 die Produktionsleitung bei den Salzburger Festspielen.
Seine Inszenierung von »Tschick« (Staatstheater Wiesbaden) wurde zum Festival Maximierung Mensch 2013 eingeladen. »Nur ein Tag« (Theater Heilbronn) und seine Bühnenadaption von »König und König« (Theater Heilbronn) waren bei den Baden-Württembergischen Theatertagen 2015 und 2017 zu sehen. Beim internationalen KING-Festival in Nowgorod (Russland) wurde seine Inszenierung von »Ich rufe meine Brüder« (Theater Bielefeld) mit dem »Young Critics Prize« ausgezeichnet. »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute« gewann 2021 den »KUSS-Preis« als beste Inszenierung. Seit der Spielzeit 2021/22 ist er Leiter des JUST.

Produktionen

Termine

Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Gruppenbuchung — Diese Vorstellung ist nur über das Gruppenbüro buchbar.
Wiederaufnahme | Junges SchauspielWartburg18:00 - 19:05
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:05
Gruppenbuchung — Diese Vorstellung ist nur über das Gruppenbüro buchbar.
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:05
Gruppenbuchung — Diese Vorstellung ist nur über das Gruppenbüro buchbar.
Junges SchauspielWartburg16:00 - 17:05
Premiere | Junges SchauspielStudio15:00