Keri-Lynn Wilson

Keri-Lynn Wilson studierte u. a. Dirigieren und Flöte an der Julliard School of Music in New York. Ihr Debüt als Dirigentin gab die Kanadierin mit 23 Jahren beim National Arts Center Orchestra of Canada. Noch während ihres Studiums assistierte sie Claudio Abbado bei den Salzburger Festspielen und war Stipendiatin beim Tanglewood Music Center. Von 1994 bis 1998 war sie Kapellmeisterin beim Dallas Symphony Orchestra. 2014.2015 war sie Generalmusikdirektorin der Slowenischen Nationalphilharmonie in Ljubljana.
Seit 1998 ist sie regelmäßige Gastdirigentin an führenden internationalen Opern- und Konzerthäusern. Auf der Konzertbühne leitete sie Orchester u. a. in Paris, Los Angeles, München, Montreal, Toronto, St. Paul, Houston, Washington, Aachen, Leipzig, Moskau, St. Petersburg, Madrid, Bukarest, Jerusalem, Hongkong und Zagreb. In der aktuellen Spielzeit dirigiert sie Verdis »Don Carlo« am Bolschoi-Theater Moskau, »Carmen« mit der NDR Radiophilharmonie Hannover, Berlioz’ »Roméo et Juliette« mit dem Münchner Rundfunkorchester sowie »L’Elisir d’Amore« in Valencia und »Don Giovanni« in Bilbao. Außerdem gibt sie ihr Debüt an der Canadian Opera Company in Toronto und dirigiert u. a. das Iceland Symphony Orchestra und die Prager Philharmoniker.
In der vergangenen Saison hat Keri-Lynn Wilson »Madama Butterfly« an der Bayerischen Staatsoper München, »Il Trovatore« in LaCoruna, »Otello« an der Montreal Opera, »Der Fliegende Holländer« am Nationaltheater Warschau, eine Doppelvorstellung von Poulencs »Les Mamelles de Tirésias« und Viktor Ullmanns »Der Kaiser von Atlantis« an der Juilliard Opera, »Hänsel und Gretel« am Mariinski-Theater sowie »La Fille du Régiment« in Palermo und am Royal Opera House Muscat/Oman dirigiert. Außerdem stand sie am Pult der Düsseldorfer Symphoniker und bei einer im Fernsehen live übertragenen Open-Air-Vorstellung von »La Traviata« mit der NDR Radiophilharmonie. Bei Dorian Records erschien ihre Einspielung lateinamerikanischer Kompositionen »Danzón« mit dem Simón Bolivar Symphony Orchestra of Venezuela.

Produktionen

Dirigentin in »4. Sinfoniekonzert«

Termine

SinfoniekonzertKurhaus19:30
18:45 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal