Corona-Virus

Aktuelle Informationen

Vergrößern
Foto: Sven-Helge Czichy
Letzte Aktualisierung: 29.09.2020
Mit dem von der Stadt Wiesbaden genehmigten Hygienekonzept wird das Hessische Staatstheater Wiesbaden ab Dienstag, den 29. September 2020 den Spielbetrieb wieder aufnehmen.

Das geänderte Konzept sieht nun die Nutzung des Großen Hauses mit maximal 298 Personen und die Nutzung des Kleinen Hauses mit maximal 77 Personen vor. Zwischen den gebuchten Sitzplätzen werden jeweils zwei Plätze frei gelassen, sodass 1,50 Meter Abstand in alle Richtungen eingehalten wird. Das entspricht der Corona-Kontakt-Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes und damit dem momentan geltendem Recht. Ein neues Konzept zur Nutzung des Foyers, des Studios sowie der Wartburg wird derzeit überprüft.

Der Spielplan wird bis zum 31. Dezember 2020 leicht modifiziert. Alle Vorstellungen der Wiederaufnahme »Romulus der Große« müssen leider entfallen. Die Premiere des JUST-Musicals »Frankenstein Junior« ist am 6. Oktober im Kleinen Haus zu erleben. Die Vorstellungen »Was das Nashorn sah, als es auf der anderen Seite des Zauns schaute« am 19. und 20. Oktober in der Wartburg und »Frankenstein Junior« am 24. Oktober im Kleinen Haus müssen leider entfallen.

Umgang mit bereits gekauften oder reservierten Karten
  • Nicht alle Tickets können ihre Gültigkeit behalten.
  • Aufgrund der reduzierten Kapazität und der Sperrung jeder 2. Reihe (Reihen mit ungerader Reihennummer), muss unser Ticketing-Team Umbuchungen vornehmen.
  • Karteninhaber, die neue Tickets brauchen, werden einerseits vom Theater informiert und andererseits gebeten, die Hinweise auf der Website des Theaters zu beachten.
  • Bereits gekaufte Tickets können gegen einen Gutschein umgetauscht oder gänzlich zurückerstattet werden.
  • Wenn als Gruppe gebucht wurde, bearbeitet das Gruppenbüro die Anfragen und eventuelle Umbuchungen.
  • Alle Abonnenten erhalten vom Abonnementbüro per E-Mail oder Post Nachricht mit allen nötigen Details.
DOWNLOADS & LINKS

Alle Informationen zur aktuellen Situation
HINWEIS:
Die nachfolgenden FAQ werden momentan überabeitet. Eine Aktualisierung folgt in Kürze!


1. Die Stadt Wiesbaden hat die Einschränkungen für Veranstaltungen wieder gelockert. Ist jetzt alles wie vorher?
Nicht ganz. Das Gesundheitsamt Wiesbaden hat allerdings ein erweitertes Hygienekonzept genehmigt, das eine höhere Platzkapazität in den beiden Spielstätten Großes und Kleines Haus vorsieht. Ein Konzept, das die übrigen Spielstätten Studio und Foyer sowie die Außenspielstätte Wartburg einschließt, wird derzeit geprüft.
  • Im Großen Haus finden 298 Besucher*innen Platz, verteilt auf Parkett und alle drei Ränge.
  • Im Kleinen Haus stehen maximal 77 Sitzplätze zur Verfügung.

2. Fallen trotzdem weiterhin Vorstellungen aus?
Leider ja. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus und der damit verbundenen Einschränkungen des Spielbetriebs sowie den einhergehenden Schutzmaßnahmen gibt es bis zum 31. Dezember 2020 einige Änderungen im Spielplan.
Alle Vorstellungen, die von Änderungen betroffen sind (Vorstellungsausfall, Terminänderung etc.) sind im Spielplan entsprechend markiert.
Aktuell gibt es in der Spielzeit 2020.2021 folgende Änderungen:
  • Sinfoniekonzert »WIR 2«: Verlegt! Neuer Termin & Ort: 18.10. im Großen Haus.
  • 2. Junges Konzert »Brahms und die Sinfonie« am 18.10. entfällt.
  • Schauspiel-Extra »Kunstgefixe« am 10.10. entfällt.
  • Schauspiel »Tyll«: alle Vorstellungen dieser Spielzeit müssen leider entfallen.
  • Operette »Gräfin Mariza«: alle Vorstellungen dieser Spielzeit müssen leider entfallen.
  • Schauspiel »Romulus der Große«: alle Vorstellungen dieser Spielzeit müssen leider entfallen.
  • Keine Vorstellungen des Jungen Staatsmusicals in Wartburg und Studio. Die JUST-Musical-Vorstellungen im Kleinen Haus finden statt.
  • Ballett »memento«: die Produktion entfällt und wird durch den zweiteiligen Ballettabend »Le sacre du printemps« ersetzt (Premiere nun am 13.02.2021)
  • Schauspiel »Admissions«: die Premiere wird auf den 23.01.2020 vorverlegt
  • Junges Schauspiel »Kriegerin«: die Premiere wird auf den 02.07.2021 verschoben

3. Gibt es ein Ersatzprogramm?
Nein. Bis zum 31. Dezember 2020 wird es nur leichte Änderungen des Spielplans geben. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Terminverschiebungen, um zu gewährleisten, dass nicht zu viele Besucher*innen gleichzeitig im Haus sind.
Alle Vorstellungen, die von Änderungen betroffen sind (Vorstellungsausfall, Terminänderung etc.) sind im Spielplan entsprechend markiert.

4. Gibt es ein Hygienekonzept?
Ja, wir freuen uns, dass das Gesundheitsamt Wiesbaden ein erweitertes Hygienekonzept für unsere Spielstätten genehmigt hat. Alle Vorstellungen dort finden unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus beizutragen.

5. Ich habe Karten für eine Vorstellung in nächster Zeit. Bleiben meine bereits gekauften Karten gültig?
Nicht alle bereits gekauften Karten können aufgrund der reduzierten Platzkapazität ihre Gültigkeit behalten. Derzeit bleibt jede 2. Reihe gesperrt, das sind alle Reihen mit ungerader Reihennummer. Karteninhaber*innen, die neue Karten brauchen, werden einerseits von unserem Ticketing-Team informiert, andererseits bitten wir Sie dennoch, zusätzlich selbst die entsprechenden Hinweise auf unserer Website zu beachten.

6. Meine Vorstellung wurde verschoben. Kann ich meine bereits gekauften Karten für den neuen Termin benutzen?
Nein. Für den neuen Termin brauchen Sie eine neue Karte. Sie werden einerseits von unserem Ticketing-Team informiert, andererseits bitten wir Sie, zusätzlich selbst die entsprechenden Hinweise auf unserer Website zu beachten.
Ihre bereits gekauften Karten können Sie für den neuen Termin umtauschen, sie gegen einen Gutschein (3 Jahre gültig) eintauschen, oder sich den Kartenpreis erstatten lassen.

7. Kriege ich für abgesagte Vorstellungen mein Geld zurück?
Selbstverständlich! Unsere Kolleg*innen im Ticketing arbeiten seit März auf Hochtouren, um sämtliche Vorstellungen bis Mitte Juli (inkl. der Internationalen Maifestspiele 2020) rückabzuwickeln. Wir haben versucht, alle Besucher*innen, die ihre Karten unter Angabe ihrer Kundendaten gekauft haben, zu kontaktieren.

8. Mich hat niemand kontaktiert, was soll ich tun?
Sollten Sie noch nichts von uns gehört haben, konnten wir Sie unter der angegebenen Telefonnummer nicht erreichen oder Sie haben keine Emailadresse bei uns hinterlegt. Bitte wenden Sie sich an die Theaterkasse. Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis dafür, dass es aufgrund des hohen Bearbeitungsaufkommens bis Ende August dauern kann, bis Ihre Rückforderung bearbeitet ist. Wenn Sie Abonnent*in sind, haben wir Ihnen auf Ihren Namen ein Umtauschschein erstellt, den Sie an der Theaterkasse einlösen können.

9. Wie erhalte ich mein Geld zurück?
Das hängt davon ab, wie Sie bezahlt haben.

  • Ich habe eine Kundennummer und an der Theaterkasse bar oder mit Karte gezahlt.
    Laden Sie sich das Rücküberweisungsformular (PDF) herunter und senden Sie es ausgefüllt zurück an vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de.
    Das Rücküberweisungsformular liegt auch im Kassenfoyer des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden aus.
    Wir bitten herzlich darum, von Nachfragen zum aktuellen Bearbeitungsstand Ihrer Anfrage abzusehen. Alle Formulare werden nach Reihenfolge der Veranstaltungen bearbeitet.

  • Ich habe an der Theaterkasse bar oder mit Karte gezahlt, aber ohne Angabe meiner persönlichen Daten.
    Wenden Sie sich bitte an die Theaterkasse und nennen Sie Ihre Auftragsnummer bzw. legen Sie Ihre Karten vor.

  • Ich habe meine Karten online (im Webshop oder per E-Mail) gekauft und per PayPal oder Kreditkarte bezahlt.
    Wenden Sie sich bitte an die Theaterkasse und nennen Sie Ihre Auftragsnummer bzw. legen Sie Ihre Karten vor.
    Sie können sich auch das Rücküberweisungsformular (PDF) herunterladen und ausgefüllt an vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de zurücksenden.

10. Kann ich mein Geld an der Theaterkasse bar zurückbekommen?
Nein. Aus technischen Gründen können wir leider nicht die Mengen Bargeld vorhalten, die nötig wären, um Rückerstattungen bar auszuzahlen. Es ist daher nur eine Rückbuchung auf ein Konto möglich.

11. Ist die Theaterkasse ganz normal geöffnet?
Jein. An Tagen, an denen abends eine Vorstellung stattfindet, ist ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn kein Vorverkauf für andere Vorstellungen, keine Kartenrückgabe, kein Kartenumtausch und keine Beratung zu Abonnements o. Ä. möglich. Nutzen Sie dafür bitte die Beratungszeiten tagsüber.

12. Was passiert, wenn ich meine Karten an einer externen Vorverkaufsstelle gekauft habe?
Wenden Sie sich bitte an den Kartenservice, bei dem Sie Ihre Karten gekauft haben. Unter Vorlage der Karten bzw. Nennung der Auftragsnummer veranlassen die Vorverkaufsstellen die Rückabwicklung.

13. Ich bin Abonnent*in, was muss ich tun?
Als Abonnent*in erhalten Sie Ihr Geld zurück oder können auf eine der der neuen Vorstellungen umbuchen. Wenn Sie von Ihrem Umbuchungsrecht Gebrauch machen möchten, bitten wir Sie, Ihren Umbuchungswunsch ans Abonnementbüro zu melden. Bitte beachten Sie dazu unbedingt auch die Hinweise unter Frage 5.
Wenn Sie dazu weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Abonnementbüro.

14. Ich habe für eine Gruppe gebucht, was muss ich tun?
Wenn Sie als Gruppe gebucht haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter*innen im Gruppenbüro. Diese veranlassen die Rückabwicklung Ihrer Buchung.

15. Kann ich meinen Kartenpreis auch spenden?
Wenn Sie das möchten, können Sie Ihre Karten auch spenden. Darüber freuen wir uns sehr. Die Kolleg*innen an der Theaterkasse nehmen Ihren Spendenwunsch gerne entgegen. Wenn Sie wünschen, stellen wir Ihnen darüber gerne eine Spendenbescheinigung aus. Ihre Spende leistet einen wertvollen Beitrag zum künstlerischen Betrieb des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden.

16. Warum ist es obligatorisch Kontaktdaten beim Kartenkauf mit anzugeben? Was passiert mit meinen Kontaktdaten?
Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, Teilnehmerlisten zu führen. Das schreibt § 1 Abs. 2b d) der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (kurz: Corona-Kontakt und Betriebsbeschränkungsverordnung) vom 7. Mai 2020 vor. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, beim Kartenkauf Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer zu hinterlegen. Sollten Sie für mehrere Personen Karten kaufen, so sind auch deren persönliche Daten bereitzuhalten und auf Nachfrage mitzuteilen.
Die Teilnehmerlisten führen wir nach Art. 5 DSGVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze und löschen sie nach einem Monat wieder. Die Artikel 13, 15, 18 und 20 der DSGVO finden keine Anwendung.

17. Werden die Spielstätten regelmäßig gelüftet?
Grundsätzlich werden die raumlufttechnischen Anlagen fortlaufend vom TÜV geprüft und entsprechen den geltenden Normen zum Betrieb unserer Spielstätten. Die Luftwechselrate im Großen Haus sowie im Kleinen Haus liegt bei ca. 6- bis 7-fachem Luftaustausch pro Stunde. Das bedeutet, dass unsere raumlufttechnischen Anlagen das gesamte Raumvolumen Luft 6 bis 7 Mal pro Stunde durch Frischluft austauschen.

18. Findet das Weihnachtsmärchen in diesem Jahr statt?
Ja! Das Weihnachtsmärchen »Kleiner König Kalle Wirsch« wird am 14. November 2020 wie geplant Premiere feiern. Allerdings wird es bei den Vorstellungen in diesem Jahr keine Pause geben.

19. Werden die Mindestabstände eigentlich auch auf der Bühne eingehalten?
Nicht immer, aber da unser komplettes Bühnenpersonal regelmäßig auf Covid-19 getestet wird, ist garantiert, dass nur Menschen mit negativem Testergebnis auf der Bühne stehen. Die dürfen sich näher kommen.

20. Bietet das Theater wieder Backstage-Führungen an?
Nein. Für Theaterführungen gibt es noch kein geeignetes Hygienekonzept, daher können wir Ihnen derzeit leider keine Einblicke hinter die Kulissen gewähren.

21. Mein Hals kratzt, darf ich trotzdem die Vorstellung besuchen?
Wenn bei Ihnen selbst Symptome auftreten, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können (Fieber, Schnupfen, Husten, Geruchs- / Geschmacksverlust o. Ä.), oder Sie Symptome einer akuten Atemwegserkrankung aufweisen, bitten wir Sie, aus Rücksicht auf die anderen Besucher*innen, unbedingt zu Hause zu bleiben und unsere Vorstellungen nicht zu besuchen.

22. Ich habe immer noch Fragen, an wen kann ich mich wenden?
Bei immer noch offenen Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an das Team der Theaterkasse. Entweder per E-Mail an vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de, oder telefonisch unter 0611. 132 325, oder während der Öffnungszeiten persönlich vor Ort.