Weihnachtsproduktion 2022
Infos für Schulen & Gruppen

Die Weihnachtsproduktion 2022 ist »Peter Pan« von Marita Erxleben nach der Erzählung von J.M. Barrie. Die Premiere findet am 13. November 2022 um 11 Uhr im Großen Haus statt.

Preise: 13,00 Euro / 11,50 Euro / 8,- Euro / 4,50 Euro
Kartenbestellung
Ab sofort können Sie uns Ihre Bestellwünsche zukommen lassen. Nutzen Sie dafür bitte das Bestellformular.

  • Falls die Nachfrage die vorhandenen Kartenkontingente übersteigt, entscheidet das Losverfahren.
  • Berücksichtigt für das Losverfahren werden alle Eingägne bis Sonntag, 12.6.2022, 24.00 Uhr.
  • Bitte beachten Sie, dass wir nur vollständig ausgefüllte Formulare (Name, Anschrift, Kontaktdaten, Kartenanzahl, Datum, Uhrzeit, Platzkategorie, evtl. Alternativen) bearbeiten können.
  • Ab Montag, 20.06.2022 können noch verfügbare Plätze auch telefonisch gebucht werden.

Anfang Juli werden wir alle Bewerber*innen über den Status Ihrer Wünsche informieren.
Vorverkaufsstart
  • Der Vorverkauf für Vorstellungen für KiTas, Schulen und andere pädagogische Einrichtungen erfolgt über das Gruppenbüro.
  • Der Vorverkauf für die Familienvorstellungen erfolgt über die Theaterkasse.
  • Vorverkaufsstart: 13. Oktober 2022 um 15.30 Uhr
  • E-Mail: gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de | Telefon: 0611. 132 300
Vorstellungstermine
Eine Terminübersicht für Gruppen können Sie hier als PDF herunterladen:

Peter Pan

Von Marita Erxleben nach J.M. Barrie
Peter Pan will nicht erwachsen werden. Deswegen lebt er, zusammen mit der Fee Tinkerbell und den verlorenen Kindern, in Nimmerland, wo es schurkische Piraten, wunderschöne Meerjungfrauen und tickende Krokodile gibt. Eines Abends fliegt er durch das offene Fenster ins Kinderzimmer der Familie Darling, und ehe die besorgten Eltern etwas dagegen unternehmen können, fliegen Wendy, John und Michael hinaus in die Nacht und landen auf Nimmerland. Gemeinsam müssen sie große Abenteuer bestehen. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Fantasie und Träumerei erzählt James Matthew Barrie von Zauber und Tücken der Kindheit, von Freundschaft, Familie und der Suche nach dem eigenen Weg.

»Und vergesst nicht: nach Nimmerland gibt’s immer einen Weg! Ihr braucht nur einen schönen Gedanken – und etwas Feenstaub.«