Sa 29.08.


Öffnungszeiten in den Theaterferien

Theaterkasse, Abo-Büro & Gruppenbüro machen Pause
Das Hessische Staatstheater Wiesbaden verabschiedet sich vom 6. Juli bis zum 19. August 2020 in die Sommerpause. Während der Theaterferien sind die Theaterkasse, das Abo-Büro und das Gruppenbüro zeitweise eingeschränkt geöffnet. Die Ferien-Öffnungzeiten erfahren Sie hier.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Spielzeit 2020.2021

Entdecken Sie die neue Saison!
Endlich können Sie das neue Spielzeitheft in Ihren Händen halten! Druckfrisch, live, in Farbe und zum Anfassen! Ab sofort liegt es im Theater aus und kann dort mitgenommen werden. Tickets für die neue Spielzeit 2020.21 sind seit dem 24. April im Vorverkauf. Den Spielplan ab August 2020 können Sie hier durchstöbern. Zudem finden Sie das neue Spielzeitheft auch zum Download oder Durchblättern online.
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern

Das Hessisches Staatstheater Wiesbaden und die Café Blum Tatjana Kreuter GmbH gehen auch in Zukunft gemeinsame Wege. Ab der Spielzeit 2020.2021 wird Geschäftsführerin Tatjana Kreuter neue Pächterin der Foyergastronomie im Staatstheater und der Theaterkantine sowie in der Folge auch für das zukünftige Café an der Wilhelmstraße sein.

Corona-Virus

Aktuelle Informationen
Nachdem das Land Hessen am 7. Mai 2020 die Corona-Auflagen gelockert hat, hebt sich der Vorhang wieder ein Stück weit. Was wir spielen, den Umgang mit bereits gekauften Karten und was Sie beachten sollten, haben wir auf der Corona-Übersichtsseite für Sie zusammengefasst.

Bis zum Ende der Spielzeit 2019.2020 gab es ein Ersatzprogramm. Wie geht es in der neuen Spielzeit weiter?
Wir hoffen, im August wie geplant in die neue Spielzeit 2020.2021 starten zu können. Ob wir das so verwirklichen können, hängt von den Entscheidungen der Politik ab und davon, welche Verordnungen dann gelten. Sollte sich zum Spielzeitstart 2020.2021 etwas ändern, informieren wir Sie natürlich über die bekannten Kanäle.

Laufenberg. Solo-Diskurse

Uwe Eric Laufenberg
Die letzten Wochen haben das Theater und die Welt zu einem vollkommenen Stillstand verurteilt. Die künstlerische Weltsicht jedoch kann nicht stillstehen: Uwe Eric Laufenberg hat daher seinen sehr persönlichen Künstlerblick auf die gegenwärtige Krise gerichtet und seine Überlegungen in sieben sowohl inhaltlich als auch formal unterschiedlich gestalteten »Solo-Diskursen« festgehalten. Wir veröffentlichen Uwe Eric Laufenbergs Lesung der so entstandenen Texte vom 24. April ab an vier aufeinanderfolgenden Tagen als Video.