Di 25.01.

Kleines Haus19:30
Das Hessische Staatsballett lädt ein

Igra

Tanzkompanie Kor’sia

Aktuelles | 18.01.2022

Verschiebung von Premieren und Vorstellungsausfälle

im Januar 2022
Aufgrund von Quarantänemaßnahmen im Ensemble gibt es weiterhin einige Änderungen im Spielplan.
1. Verschiebung der Premieren von »The Minutes- Die Schlacht am Mackie Creek« und »Pique Dame«
2. Weitere Vorstellungsausfälle (Großes Haus, Kleines Haus & Kurhaus)
  • Bis einschließlich Freitag, 28.01.2022, entfallen außerdem sämtliche Vorstellungen im Großen und im Kleinen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden.
  • Außerdem entfällt das 4. Sinfoniekonzert »WIR 4« am 26.01.2022 im Kurhaus.

Ausnahmen sind die Premiere von »Corpus Delicti« im Schauspiel am Sonntag, 23.01.2022, um 19.30 in der Wartburg sowie das Gastspiel im Ballett »Igra« der Tanzkompanie Kor’sia am 25.01. und 26.01.2022 jeweils um 19.30 Uhr. Diese finden nach aktuellem Stand wie geplant statt.
3. Umgang mit bereits gekauften oder reservierten Karten
  • Bereits gekaufte Karten können gegen eine andere Vorstellung getauscht oder zurückgegeben werden.
  • Karten für die Premieren behalten jedoch ihre Gültigkeit für den jeweils neuen Premierentermin.

Besucher:innen können sich telefonisch unter 0611.132 325 oder per Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de an die Theaterkasse wenden.

Aktuelles | 18.01.2022

Corona-Virus

Verschiebung von Premieren und Vorstellungsausfälle
im Januar 2022
Aufgrund der von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Maßnahmen sowie auf Grundlage der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen, muss das Hessische Staatstheater Wiesbaden den Spielbetrieb weiterhin einschränken.

Angesichts der aktuellen Situation gibt es einige Änderungen im Spielplan. Alle Vorstellungen, die von Änderungen betroffen sind (Vorstellungsausfall, Terminänderung etc.), sind im Spielplan entsprechend markiert.
Aktuell gilt die 2G+ Regelung

Aktuelles | 29.11.2021

Auszeichnung für »Tyll«

beim Baghdad International Theater Festival 2021
Die Inszenierung »Tyll« in der Regie von Tilo Nest nach dem Roman von Daniel Kehlmann hat beim 2. Baghdad International Theater Festival den Gesamtpreis für die beste Aufführung (Integrated Theatrical Perfomance Award) gewonnen. Der »Integrated Theatrical Perfomance Award« wird nur verliehen, wenn er in den Kategorien Regie, Ausstattung und Schauspieler jeweils die beste Leistung auszeichnen kann. Die Auszeichnung beinhaltet die Preise für die beste Regie (Tilo Nest), den besten Schauspieler (Rainer Kühn), die beste Schauspielerin (Lina Habicht), den besten Nachwuchsschauspieler (Paul Simon) und die beste Ausstattung (Bühnenbild: Robert Schweer sowie Kostümbild: Anne Buffetrille und Mirjam Ruschka).

Vergrößern
Fotos: Karl & Monika Forster
Vergrößern
Das Hessische Staatstheater wurde zum Bagdad International Theatre Festival 2021 vom 20. – 26.11.2021 eingeladen, um dort die Inszenierung »Tyll« nach dem Roman von Daniel Kehlmann in einer Fassung von Tilo Nest und Hanno Friedrich zu präsentieren.

Aktuelles | 21.10.2021

Ausschreibung Projektstipendium Maifestspiele 2022

»Ans Licht!«
Vergrößern
Vergrößern
Das Hessische Staatstheater Wiesbaden und das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden setzen in 2022 ihre Kooperation anlässlich der 126. Ausgabe der Internationalen Maifestspiele fort. Wiesbadener Kulturschaffende sind aufgerufen, sich bis zum 5. Dezember 2021 für das »Projektstipendium Maifestspiele 2022« der Landeshauptstadt Wiesbaden zu bewerben. »Ans Licht! « lautet die thematische Klammer der diesjährigen Ausschreibung. Sechs Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten jeweils bis zu 8.000 Euro, um ihre Projektidee umzusetzen.