Valérie Sauer

Ansprechpartnerin für tanzpädagogische Aktivitäten am Staatstheater Wiesbaden
Foto: De-Da Productions
Die gebürtige Französin Valérie Sauer absolvierte 1994 ihr Studium am Conservatoire national de Bordeaux, um drei Jahre später an der Kölner Musikhochschule ihr Diplom als Bühnenkünstlerin mit Schwerpunkt Ballett und Moderner Tanz zu erwerben. Ihre tänzerische Laufbahn führte sie neben zahlreichen Festivalauftritten u. a. an die Staatstheater und Opernhäuser von Köln, Bonn, Mainz, Darmstadt bis an das Hessische Staatstheater Wiesbaden. Hier tanzte sie unter Ben van Cauwenbergh und Stephan Thoss. Ihre in 2012 abgeschlossene Weiterbildung als Tanz- und Bewegungstherapeutin, verbunden mit der 2010 bis 2013 absolvierten Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin (GSD), unterstützen seitdem ihr Anliegen, Ballett und zeitgenössischen Tanz als künstlerische Ausdrucksform auf vielfältige Weise, generationsübergreifend und inklusiv zu vermitteln. In zahlreichen choreographischen Projekten arbeitete sie u.a. mit dem Hessischen Staatsballett, mehreren wiesbadener Regel- und Förderschulen, dem Kulturamt und dem Bistum Limburg zusammen. Seit September 2017 übernimmt Valerie Sauer mehrere Kurse und Angebote des Hotspot Theaterschule Wiesbaden, gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt. Es ist ihr großes Anliegen, jedem Menschen den Tanz als ganz persönlichen und unverwechselbaren Ausdruck bewusst zugänglich zu machen, was sie seit 2018 in der Tradition des französischen Ballettes als Leiterin der Ballettschule Stifter-Bornheim auch verwirklichen darf.

Termine

MitmischenTreff: Schillerdenkmal10:00 - 11:30
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse