Julia Lezhneva

Sopran
Foto: Emil Matveev
Die russische Sopranistin studierte in Moskau und London und gehört zu den Gesangsstars im Barock- und Mozartfach. Mehrfach arbeitete sie mit Dirigenten wie Marc Minkowski, Giovanni Antonini, Sir Antonio Pappano und Herbert Blomstedt und sang an der Seite von Sänger:innen wie Plácido Domingo, Anna Netrebko, Dame Kiri Te Kanawa, Joyce DiDonato und Juan Diego Flórez. Für ihr Debüt als Urbain (»Die Hugenotten«) in Brüssel wurde Julia Lezhneva als »Nachwuchssängerin 2011« (Opernwelt) und 2013 mit dem Echo Klassik ausgezeichnet. Engagements führten sie u. a. an das Royal Opera House London, das Wiener Konzerthaus, die Staatsoper Berlin, die Tonhalle Zürich, zu den Salzburger Festspielen sowie ans Festspielhaus Baden-Baden. Bei den Internationalen Maifestspielen 2016 gab sie ihr Wiesbaden-Debüt als Fiordiligi (»Così fan tutte«).

Produktionen

Fiordiligi in »Così fan tutte«