Tilo Nest

Regie
Foto: Michaela Di Savino
Tilo Nest, 1960 in Bad Homburg geboren, studierte Schauspiel am »Mozarteum« in Salzburg. Seit 1986 war er u. a. am Schauspielhaus Bochum, am Theater Essen, Schauspiel Köln, Schauspielhaus Zürich und am Theater Basel engagiert. Es folgten Gastengagements u. a. am Schauspielhaus Hamburg und am Berliner Ensemble. Von 2009 bis 2015 gehörte er zum festen Ensemble des Wiener Burgtheaters. Seit 2017.2018 ist er fest am Berliner Ensemble. Im Kino war Tilo Nest erstmals 1993 in Peter Sehrs »Kaspar Hauser« zu sehen. Seitdem arbeitet er immer wieder für Film und Fernsehen, spielte z. B. 2007.2008 in der RTL-Serie »Post Mortem« den Hauptkommissar Brandt sowie in verschiedenen Folgen des »Tatort«. Musikalisch ist Tilo Nest seit Jahren mit Hanno Friedrich und Alexander Paeffgen als »ABBA jetzt!« und mit eigenen Musikprogrammen unterwegs. Im Dezember 2003 erhielt er beim New Yorker IFCT-Festival den Best Actor Award. 2012 und 2013 führte er an den Wuppertaler Bühnen bei Alan Ayckbourns »Schöne Bescherungen« und Ibsens »Nora« erstmals Regie. »Ein idealer Ehemann« war seine erste Regiearbeit am Hessischen Staatstheater. Es folgten »Shockheaded Peter« sowie »Tyll« in einer eigenen Fassung nach dem Roman von Daniel Kehlmann, eine Produktion, für die Tilo Nest 2020 in der Kategorie Regie des Theaterpreises »Faust« nominiert ist. 2020.2021 zeigt er am Hessischen Staatstheater Wiesbaden mit »Der Barbier von Sevilla« seine erste Inszenierung einer Oper.

Produktionen

Inszenierung in »Der Barbier von Sevilla«
Inszenierung in »Tyll«