Michael Birnbaum

Schauspieler
Foto: De-Da Productions
Michael Birnbaum wurde in Hannover geboren. Von 1997 bis 2001 studierte er Schauspiel an der Folkwang Hochschule in Essen. Schon während des Studiums spielte er u. a. am Theater Heidelberg (»Die Räuber« in der Inszenierung von Wolfgang Maria Bauer) sowie am Volkstheater München (»Glaube Liebe Hoffnung«, ebenfalls in einer Inszenierung von Wolfgang Maria Bauer und »Top Dogs« in der Regie von Sewan Latchinian). Sein Erstengagement führte ihn 2002 ans Hessische Staatstheater Wiesbaden, wo er seitdem in den unterschiedlichsten Rollen zu sehen war. So spielte er u. a. den Marquis Posa in Schillers »Don Carlos«, Werner in Lessings »Minna von Barnhelm«, Mercutio in »Romeo und Julia«, Spiegelberg in »Die Räuber«, Macduff in »Macbeth« und Robert Chiltern in »Der ideale Ehemann«. 2019.2020 war er als Richter Adam in Kleists »Der zerbrochne Krug«, als Procher in »Wassa Schelesnowa« sowie in Daniel Kehlmanns »Tyll« und dem Rechercheprojekt »Casino« zu sehen. Ab Juni 2020 wird er als Wladimir in »Warten auf Godot« und als Clov in »Endspiel« zu sehen sein.

Produktionen

Graf von Kent in »König Lear«
Procher in »Wassa Schelesnowa«
»Casino«
Adam in »Der zerbrochne Krug«
»Tyll«
Siggi Brewster in »Arsen und Spitzenhäubchen«

Termine

WiederaufnahmeKleines Haus19:30 - 21:05
Vor dem 18.9.2020 gekaufte Karten verlieren ihre Gültigkeit! Das gilt auch für Abonnements. Bitte wenden Sie sich an Ihre Vorverkaufsstelle. Abonnent*innen mit Karten für diese Vorstellung werden gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden.
Kleines Haus18:00 - 19:35
Kleines Haus19:30 - 21:05
PremiereGROSSES HAUS19:30
Diese Veranstaltung ist ab dem 25.9. buchbar.
Vor dem 18.9.2020 gekaufte Karten verlieren ihre Gültigkeit! Das gilt auch für Abonnements. Bitte wenden Sie sich an Ihre Vorverkaufsstelle. Abonnent*innen mit Karten für diese Vorstellung werden gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden.
Kleines Haus19:30 - 21:05
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:40
Diese Veranstaltung ist ab dem 25.9. buchbar.
GROSSES HAUS19:30
Im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer
GROSSES HAUS19:30
Vor dem 18.9.2020 gekaufte Karten verlieren ihre Gültigkeit! Das gilt auch für Abonnements. Bitte wenden Sie sich an Ihre Vorverkaufsstelle. Abonnent*innen mit Karten für diese Vorstellung werden gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden.
GROSSES HAUS
VORSTELLUNGSAUSFALL
GROSSES HAUS19:30
Spielplanänderung
Die Vorstellung wird auf den 20. Februar 2021 verschoben.