Barbara Haveman

Sopran
Barbara Haveman wurde in Holland geboren und studierte Gesang am Konservatorium in Maastricht. Ihr Bühnendebüt erfolgte 1995 in »La vida breve« am Staatstheater Oldenburg. Anschließend folgten Auftritte in Italien: Luca, Livorno, Parma, Ferrara, Modena, Ravenna (»La Traviata«) und Torino (»A Streetcar Named Desire«), in Frankreich: Strasbourg (»Don Giovanni«, »Die verkaufte Braut«, »Le nozze di Figaro«, »Un ballo in maschera«, »Tannhäuser«), Nancy (»Simon Boccanegra«, »Der König Kandaules«), Toulouse (»Jenufa«, »Carmen«, »Don Giovanni«, »Pique Dame«), Montpellier (»Otello«, »La voix humaine«), Monte Carlo (»Jenufa«, »Pique Dame«, »Rusalka«) ,Nice (»La voix humaine«, »Simon Boccanegra«), in Belgien: Lüttich (»Les contes d'Hoffmann«, »Katja Kabanowa«, »Eine florentinische Tragödie«, »Ernani«, »Hérodiade«, »Così fan tutte«, »Moise et Pharaon«, »Mefistofele«), Antwerpen/Gent (»Les Contes d'Hoffmann«, »Hérodiade«), in Großbritannien: Covent Garden London (»Die Meistersigner von Nürnberg«), in Österreich: Bregenz (»Maskerade«) und Volksoper Wien (»Die Meistersinger von Nürnberg«), in Deutschland: Bayerischer Rundfunk (»Hérodiade«), Hamburg (»Tannhäuser«, »Ariadne auf Naxos«, »Manon Lescaut«, »Don Carlo«), Essen (»Tannhäuser«), Frankfurt (»Tosca«, »Simon Boccanegra«, »La fanciulla del West«), Köln (»Die Meistersinger von Nürnberg«, »Ariadne auf Naxos«), Düsseldorf (»Un ballo in maschera«), Deutsche Oper Berlin (»Falstaff«), in den Niederlande: Amsterdam (»Tannhäuser«, »Les vêpres siciliennes«, »Die Meistersinger von Nürnberg«, »Manon Lescaut«) und in Spanien: Barcelona (»Simon Boccanegra«, »Aida«). Nach ihrem Erfolg als Salomé (»Hérodiade«) 2003 an der Wiener Staatsoper wurde Barbara Haveman dort für »Manon Lescaut«, »Un ballo in maschera«, »Tosca« und »Simon Boccanegra« verpflichtet. In Wiesbaden wird sie Elsa in »Lohengrin« zu den Internationalen Maifestspielen singen.

Produktionen

Isolde in »Tristan und Isolde«

Termine

GROSSES HAUS16:00 - 20:45
GROSSES HAUS16:00 - 20:45