Daniel Carison

Der australische Bariton Daniel Carison ist der Gewinner des German Australian Opera Grants (GAOG) 2018 in Melbourne. Der Wettbewerb, 2003 vom Ex-Wiesbadener Hans Henkell gegründet, kürt junge australische Gesangstalente und ermöglicht ihnen ein Jahresengagement am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Carison studierte an der Universität von Melbourne und erhielt 2015 ein Stipendium des Melba Opera Trust, dem bedeutendsten, nach der großen Opernsängerin Dame Nellie Melba benannten Förderprogramm für junge Sänger auf der südlichen Hemisphäre. Als Träger des Ruskin Opera Awards konnte Carison 2017 noch ein drittes Jahr beim Melba Opera Trust anhängen. An der Victorian Opera Melbourne war er als Pandolfe in Massenets »Cendrillon« und als Balthazar in Richard Mills »The Play of Herod« zu erleben. In der Spielzeit 2018.2019 hat er sich in Wiesbaden als Hermann Ortel (»Die Meistersinger von Nürnberg«), Altgesell (»Jenufa«), Marullo (»Rigoletto«), Bruder II (»Die Sieben Todsünden«), Zweiter Nazarener und Erster Soldat (»Salome«), Fürst Yamadori (»Madama Butterfly«), Reinmar von Zweter (»Tannhäuser«) und Masetto (»Don Giovanni«) vorgestellt. In der Spielzeit 2019.20 wird er als Morales (»Carmen«), Ned Keene (»Peter Grimes«), Daddy Hogan (»Anna Nicole«) und Sciarrone (»Tosca«) zu sehen sein.

Produktionen

Daddy Hogan / Marshall Family in »Anna Nicole«
Moralès in »Carmen«
Ned Keene in »Peter Grimes«
Sciarrone in »Tosca«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 22:35
Im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:00
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:30
Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 22:35
Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 22:00