Elena O'Connor

Die amerikanische Sopranistin Elena O'Connor gab 2016 ihr Debüt als Tosca an der Union Avenue Opera (St Louis, USA). Am Teatro Grattacielo (New York) sang sie die Clytemnestra in Vittorio Gnecchis Oper »Cassandra«, die Musetta in »La Bohème« in einer Produktion der Rochester Mercur Opera. Elena O'Connor wurde mit Preisen bei den Metropolitan Opera National Council Auditions, der Palm Beach Opera International Vocal Competition und der Aspen Music Festival Vocal Concerto Competition ausgezeichnet. In Aspen war sie als Musetta, Gilda (»Rigoletto«) und Micaela (»Carmen«) zu hören. Außerdem trat sie beim Cinncinati May Festival auf. 2014 führte sie eine Tournee mit der Rochester Oratorio Society durch Europa, bei der sie die Solo-Partie in Poulencs »Gloria« sang. Als Preisträgerin des Schloss Leopoldskron Wettbewerbs gab die Sopranistin Liederabende in Salzburg. Ihr Wiesbaden-Debüt gab Elena O'Connor in der Spielzeit 2017.2018 mit der Titelpartie in »Tosca«. Es folgten Auftritte als Aida am Theater Dortmund und Landestheater Detmold. Für die Wiederaufnahme der »Tosca« kehrt Elena O'Connor 2020 auf die Wiesbadener Bühne zurück.

Produktionen

Floria Tosca in »Tosca«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 22:00
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse