Hannah König

Hannah König, geboren 1988 in Wien, studierte Bühnenbild an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Prof. Erich Wonder. Sie ist seither als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin und als Lehrende für Design und Ledergalanterie an der Modeschule Hetzendorf in Wien tätig. Ausstattungen realisierte sie unter anderem an der deutschen Oper Berlin mit der Uraufführung »Delirio Amoroso«, der Hamburgischen Staatsoper mit der Uraufführung »immer weiter«, dem Theater für Niedersachsen mit »Die Hochzeit des Figaro«, der Oper Bielefeld mit »Dead Man Walking« und dem Staatstheater Wiesbaden mit den deutschen Erstaufführungen von »Admissions« und »The Minutes – Die Schlacht am Mackie Creek«. Bühnenbild- und Kostümbildassistenzen absolvierte Sie während und nach ihrem Studium unter anderen bei Erich Wonder, Andrea Schmidt-Futterer, Bernhard Hammer, Annette Murschetz und Daniela Juckel. 2014-2016 war Hannah König Stipendiatin der Akademie Musiktheater Heute der Deutschen Bank Stiftung. Mit dem Konzept von »Der Freischütz« (Regie: Daniela Kerck, 2014), und »Don Pasquale« (Regie: Wolfgang Nägele, 2017) war sie Semifinalistin des Ring Award und gewann den Tischlerei-Preis der Deutschen Oper Berlin. Für Ihre Diplomarbeit »Die Unsichtbaren Städte« wurde sie mit dem Würdigungspreis der Stadt Wien ausgezeichnet.

Produktionen

Kostüme in »Admissions«