IMF-Stadtprojekte

»Wie wollen wir leben – Utopien im 21. Jahrhundert«

Foto: Sven-Helge Czichy
»Wie wollen wir leben – Utopien im 21. Jahrhundert« – mit dieser Fragestellung haben sich sechs Stipendiat*innen der Landeshauptstadt Wiesbaden anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Internationalen Maifestspiele beschäftigt.

Theater- und Musikschaffende aus Wiesbaden waren aufgerufen, Projektvorschläge einzureichen, die zwischen Februar und April 2021 erarbeitet werden sollen. Ende Januar 2021 entschied eine fünfköpfige Jury über die Vergabe der Stipendien, die mit jeweils 8.000 Euro dotiert sind. Die Präsentation der Arbeitsergebnisse wird im Rahmen der Internationalen Maifestspiele stattfinden.

Die Vielfalt und Qualität der ausgewählten Projekte unterstreicht einmal mehr die Rolle der darstellenden Künste und der Musik in unserem gesellschaftlichen Miteinander. »Wir brauchen das Theater als einen Ort der Verhandlung und der Begegnung, betont Kulturdezernent Axel Imholz. »Daher ist uns die Unterstützung und Förderung der freien Szene in unserer Stadt ein großes Anliegen, gerade nach den besonderen Herausforderungen der Pandemie.«
Projekte & Termine
  • Meeting with Monsters
    Anton Rudakov, Insa Griesing, Alekszandr Szivkov und Andreas Bach
    25. Oktober 2021 | 19.30 Uhr | Wartburg

  • ACCOUNT GESPERRT
    Sigrid Skoetz, Max Pulst, Marie Zbikowska, Dirk Fellinghauer, Hans Kranich und Emil Hanauer
    26. Oktober 2021 | 19.30 Uhr | Kleines Haus

Termine

IMF-Special | StadtprojekteWartburg19:30
Eine Medienperformance frei nach Shakespears »Richard III.«
IMF-Special | StadtprojekteKleines Haus19:30