JUST
Internatsschule Schloss Hansenberg – Darstellendes Spiel / Kurs 2 der Stufe 11

Vater, Mutter, Geisterbahn und wir

Aufführung nach einer Textvorlage von Martin Heckmanns


»Kommt, wir spielen 'Vater, Mutter, Kind'!«– oder eben »Vater, Mutter, Geisterbahn«. Martin Heckmanns hat ein Stück geschrieben, in dem ein Elternpaar das gescheiterte Erziehungsprojekt – einen Zirkus mit ihrem Sohn Otto als einziger Attraktion – reflektiert und nachspielt. Den Kurs interessierte die elterliche Perspektive und ihr Wechselspiel mit dem Adressaten der Erziehungsbemühungen, das Nachdenken über Geschlechterrollen und Erziehungsstile, ferner der skurrile Humor und Sprachwitz der Vorlage. Aus dem Dreipersonenstück machen wir eine Gruppenproduktion, so dass auch chorische Elemente erprobt werden; wie fast immer bei der Arbeit im Darstellenden Spiel auf dem Hansenberg, ist es auch das Wechselspiel von Erzählung und Spiel in der Rolle, das uns interessiert. Als Disclaimer sei hervorgehoben, dass alle beteiligten Jugendlichen ihre eigene Erziehung als völlig gelungen und stimmig erleben. Umso freudiger befassen sie sich mit den Erziehungstraumata, die Martin Heckmanns entwirft.

Besetzung

Leitung Dr. Gerhard Anselm Müller
Schüler*innen Johanna Karla Averdung, Florian Bauer, Felix Becker, Elena Eberhardt, Tim Fischmann, Chiara Fröhlich, Henry Heppe, Mara Kannenberg, Mia Jasmin Zoe Koch, Julian Kruschev, Ashley-Ann Schlüter, Sönke Schneider, Salome Lia Schubert, David Will, Felix Zajonz