Aaron Cawley

Tenor
Der gebürtige Ire studierte Gesang in Dublin und trat an der Opera Belfast als Lysander (»A Midsummer Night’s Dream«), Turiddu (»Cavalleria rusticana«) und Malcolm (»Macbeth«) auf. Im Wiesbadener Ensemble ist er seit der Spielzeit 2014.2015, wo er u. a. die Titelpartie in »Candide«, Flavio (»Norma«), Cassio (»Otello«), Tichon (»Katja Kabanowa«), Pinkerton (»Madama Butterfly«), Rodolfo (»La Bohème«), Cavaradossi (»Tosca«), Alfred (»Die Fledermaus«), Gastone (»La Traviata«), Froh (»Das Rheingold«), Jüngling (»Die Frau ohne Schatten«), Pastor Adams (»Peter Grimes«) und den Ersten Geharnischten (»Die Zauberflöte«) sang. In »Eugen Onegin« übernahm er Lenski beim Austauschgastspiel am Staatstheater Darmstadt. In der vergangenen Spielzeit war er zudem als Walther von der Vogelweide in »Tannhäuser«, Graf Elemer in »Arabella«, Erik in »Der fliegende Holländer« und Dariush in der Uraufführung »Schönerland« zu erleben. In der Spielzeit 2018.2019 debütiert er als Riccardo in »Ein Maskenball« und als Steva in der Neuproduktion »Jenufa«, zudem singt er Lenski und ist erneut als Walther von der Vogelweide und Pinkerton zu hören.

Produktionen

Manrico in »Il Trovatore«
Ein Sänger in »Der Rosenkavalier«
Don José in »Carmen«
Ägisth in »Elektra«
Mario Cavaradossi in »Tosca«

Termine

WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 21:20
Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 21:20