Oper
Ensemble Mattiacis | DE

L’Ormindo

Francesco Cavalli (1602 – 1676)
Favola regia per musica mit einem Prolog und drei Akten
In italienischer Sprache.
Libretto: Giovanni Faustini
Uraufführung: 1644 in Venedig

Die Produktion ist 2021 mit grosszügiger Unterstützung des Goethe-Institutes in Rabat realisiert worden.

Sara Gouzy als Armonia
Foto: Jessica Brauner
Ensembe Mattiacis
Foto: Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Jahr für Jahr begeistert das Wiesbadener »Ensemble Mattiacis« unter der Leitung von KS Thomas de Vries das Publikum der Maifestspiele mit immer wieder überraschend neu zum Leben erweckter Alter Musik. In diesem Jahr warten sie mit einer Novität auf: Zum ersten Mal führt das Ensemble eine inszenierte Barockoper auf.

Für die Inszenierung von Pascual Jordan wurde die handschriftliche Originalpartitur des venezianischen Meisters der frühen Barockoper, Francesco Cavalli, erstmals modern ediert. Die verwickelte Liebesgeschichte um die marokkanischen Prinzen Amida und Ormindo, die sich beide in die Prinzessin Erisbe verlieben, gehört zu den außergewöhnlichsten Libretti, die Cavalli vertont hat. Die Titelrolle übernimmt der international renommierte Countertenor Filippo Mineccia.

Besetzung

Musikalische Leitung KS Thomas de Vries
Inszenierung Pascual Jordan
Kostüme Ingeborg zu Schleswig-Holstein
Videos David Ben Körzdörfer
Ormindo Filippo Mineccia
Erisbe Josefine Göhmann
Sicle / Armonia Sara Gouzy
Amida Ron Silberstein
Erice Mayan Goldenfeld
Hariadeno Florian Küppers
Miranda Sandra Fechner
Nerillo Eduardo Rojas
Osmano Ralf Rachbauer
Ensemble Mattiacis