Rainer Fiedler

Regisseur / Musiker
Rainer Fiedler, geboren in Hamburg produzierte bereits als Schüler 1981 seine erste eigene Schallplatte und trat nach längerem London-Aufenthalt als Studiogitarrist für Bands wie Vitamin X »Secrets of Life« (Ariola 1989) oder den Sänger Carl Douglas in Erscheinung.
 
Nach dem Magisterabschluss in Philologie war er als Produktions- und Regieassistent an der Wiedereröffnung des Altonaer Theaters in Hamburg beteiligt. Im Anschluss folgte ein Engagement am Theater St. Gallen in der Schweiz. Seit 2001 arbeitet Rainer Fiedler als freischaffender Regisseur und Musiker
Seine Inszenierung »Parasiten – bitte nicht berühren« mit der Gruppe Buff Papier belegte im Jahr 2002 den zweiten Platz des Schweizer Nachwuchspreises PREMIO.
2002 rief Rainer Fiedler die off-bühne st.gallen ins Leben, die er bis Ende 2008 leitete. Die Inszenierung »Else« nach Arthur Schnitzler zählte das St. Galler Tagblatt im Jahresrückblick zu den kulturellen Höhepunkten des Jahres 2002. Weiteres überregionales Interesse erhielten auch seine Inszenierungen von Jon Fosses »Winter«, Roland Schimmelpfennigs »Push Up 1-3« oder Händl Klaus' »Dunkel lockende Welt«, wofür er auch die Musik beisteuerte.
In den vergangenen Jahren inszenierte Rainer Fiedler für das Theater Erfurt, für das Landestheater Eisenach und das Südthüringische Staatstheater Meiningen.

Parallel zu den Regiearbeiten entstanden immer auch musikalische Arbeiten. 2003 übernahm Rainer Fiedler bei den Domfestspielen Bad Gandersheim neben der Co-Regie auch die musikalische Leitung für die Shakespeare-Produktionen »Ein Sommernachtstraum« und »König Lear«. 2005 schrieb er die Musik für die Inszenierung »Rose und Regen«, »Schwert und Wunde« (Beat Fäh nach Shakespeare) am Landestheater Eisenach. Seither legt er seinen eigenen Inszenierungen vermehrt auch eigene musikalische Werke zugrunde.