Tanz
Teaċ Daṁsa | IRL

MÁM

Koproduziert von Teaċ Daṁsa, Dublin Theatre Festival, Sadler's Wells London und New Zealand Festival of the Arts mit Unterstützung von NOMAD und NASC Touring Network.

Trailer: MÁM
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Matt Grace
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh
MÁM
Foto: Ros Kavanagh

Nach dem Erfolg seiner gefeierten Neuinterpretation des weltberühmten Balletts »Swan Lake/Loch na hEala« (2016) hat Michael Keegan-Dolan mit seiner Kompanie Teaċ Daṁsa eine weitere mythische und dennoch zeitgemäße Produktion geschaffen, die zeigt, wie die Polaritäten des Lebens gelegentlich zusammenkommen können, um schließlich ihre Auflösung in einer Synthese zu finden. Neben zwölf internationalen Tänzer:innen von Teaċ Daṁsa, vereint »MÁM« in einem Wechselspiel von Solist:innen und Ensemble, Klassik und Tradition sowie Lokalem und Universalem den virtuosen, traditionellen irischen Ziehharmonikaspieler Cormac Begley, das sich sowohl im klassischen wie zeitgenössischen Repertoire bewegende europäische Musikkollektiv stargaze sowie einen Schauspieler. »MÁM« wurde 2020 für einen Laurence Olivier Award als beste Tanzproduktion nominiert. Des Weiteren folgten zwei Nominierungen für die National Dance Awards durch den Critic’s Circle 2021.

Michael Keegan-Dolan ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Choreograf:innen Irlands. Zwischen 1997 und 2015 war er künstlerischer und geschäftsführender Direktor des Fabulous Beast Dance Theatre. Keegan-Dolan entwickelte hier einen einzigartigen Stil, der Erzählung und physisches Theater, Tanz, Sprache und Gesang kombinierte. Seine Arbeiten touren weltweit und finden großen Anklang bei Publikum und Kritik.

»Giselle« (2003), »The Bull« (2005) und »The Rite of Spring« (2009) wurden alle für einen Laurence Olivier Award nominiert. »Rian« gewann 2013 den New Yorker Tanz- und Performancepreis Bessie Award und tourte zwischen 2012 und 2015 um den gesamten Globus. Eine Strawinsky Double Bill kombinierte eine Neuinterpretation von »The Rite of Spring« aus dem Jahr 2009 mit einer Neuproduktion von »Petruschka«. Die Uraufführung fand im April 2013 zum 100. Jahrestag der Uraufführung des Originalballetts in Sadler’s Wells, London, statt. 2016 gründete Keegan-Dolan Teaċ Daṁsa, um tiefere Verbindungen zu den Traditionen, der Sprache und der Musik Irlands zu knüpfen. Der Name leitet sich von der alten irischen Schreibweise Teach Damhsa ab, was so viel wie »House of Dance« bedeutet. Hierin spiegelt sich Keegan-Dolans fortwährendes Interesse an seiner kulturellen Herkunft und deren künstlerischem Erbe wider.
Begleitender Film

Besetzung

Von und mit Imogen Alvares, Cormac Begley, Beatriz C. Bidault, Romain Bly, Kim Ceysens, Marlies van Gangelen, Caimin Gilmore, Aki Iwamoto, Zen Jefferson, Mayah Kadish, Timon Koomen, Maaike van der Linde, Amit Noy, Keir Patrick, Ellie Poirier-Dolan, Rachel Poirier, Connor Scott, David Six, James Southward, Latisha Sparks, Carys Staton

Sponsoren

International Touring wird unterstützt von Culture Ireland.
Diese Produktion wird durch einen Open Call Award des Arts Council finanziert.