Oper

Macbeth

Giuseppe Verdi (1813–1901)
Oper in vier Akten
In italienischer Sprache. Mit deutschen Übertiteln.
Libretto: Francesco Maria Piave, nach William Shakespeare
Uraufführung: 1847 in Florenz (1. Fassung), 1865 in Paris (2. Fassung)
Do, 15.04.2021
GROSSES HAUS19:30
Shakespeares düsteres Königsspiel um einen Herrscher, den der Machthunger von einem Mord zum nächsten treibt, inspirierte Verdi zu einem Musikdrama von neuer Qualität: Gesang und Musik als Ausdruck und Chiffre der menschlichen Abgründe und übernatürlicher Visionen. »Das Thema der Oper ist weder politisch noch religiös; es ist fantastisch«, schreibt Verdi. Für den Komponisten waren die Hexen denn auch die zentrale dritte Figur neben Macbeth und seiner Lady, der Verdi eine der größten Wahnsinnsszenen der Operngeschichte schrieb. Mit »Macbeth« zeigt der südafrikanische Regisseur Matthew Wild nach Janáčeks »Katja Kabanowa« seine zweite Inszenierung am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

PREMIERE 28. März 2021

Besetzung

Musikalische Leitung Leo McFall
Inszenierung Matthew Wild
Bühne Sebastian Hannak
Kostüme Heide Kastler
Licht Klaus Krauspenhaar
Chor Albert Horne
Dramaturgie Katja Leclerc
Macbeth Aluda Todua
Lady Macbeth Gabriela Scherer
Banco / Arzt Young Doo Park
Macduff Ioan Hotea
Malcolm Julian Habermann
Kammerfrau Stella An
Chor & Extrachor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Termine

PremiereGROSSES HAUS18:00
GROSSES HAUS18:00