Konzert
Sonderkonzert

»Bilder aus Wiesbaden«

Ein musikalisches Kaleidoskop
Wiesbadener Komponist*innen von 1820 – 2021

Werke von Béla Kéler, Helen Buchholtz, Luise Langhans-Japha, Julie von Pfeilschifter, Luise Adolpha le Beau, Johannes Brahms, Heinrich von Herzogenberg, Joachim Raff, August Wilhelmy, Siegfried Köhler, Paul Engel, James Peace, Angela Schwickert, Volker David Kirchner, Cornelius Hummel & Heinz Lewin
Uraufführung: Angela Schwickert »Days of Grace« (2021) Liebesduett aus der Oper »The Rescue«, Libretto Carey Scott Wilkerson

Die Kurstadt Wiesbaden lockte Komponist*innen zum Arbeiten und Sich-nebenbei-Erholen an. Johannes Brahms, der in der Schönen Aussicht wohnte, ist einer der prominenten Vertreter. Es gab damals aber auch Tonsetzerinnen wie Luise Langhans-Japha, Julie von Pfeilschifter, Luise Adolpha le Beau. Der Musik von Komponist*innen, die in Wiesbaden wirkten und wirken, wird in diesem Sonderkonzert eine Bühne geboten. Auch zeitgenössische Werke u. a. von Paul Engel, James Peace, Angela Schwickert, Volker David Kirchner und Cornelius Hummel sind darunter. Als besondere Rarität wird von dem gebürtigen Wiesbadener Heinz Lewin der Tango »Principessa« (1913) zur Aufführung kommen, zum ersten Mal in einem Arrangement für Salonorchester. Flankiert wird das Konzert von der Buchpräsentation: »Wiesbadener Komponistinnen: Schicksale und Erfahrungen« von Stadtteil-Historikerin Carol Falling.

  • Buchpräsentation: »Wiesbadener Komponistinnen: Schicksale und Erfahrungen« von Stadtteil-Historikerin Carol Falling

Termin: 12. & 19. September 2021

Besetzung

Salonensemble des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden
Sopran Annette Luig
Mezzosopran Shirli Polena
Tenor Osvaldo Navarro-Turres
Klavier Erika le Roux

Termine

KammerkonzertFoyer Grosses Haus11:00 - 13:00