Oper, JUST | 5+

Das verschwundene Lied

Ein Liedermärchen mit klassischen Liedern und Arien
So, 17.11.2019
Junge Oper | PremiereStudio15:00 - 15:45
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler
Shira Patchornik
Foto: Christine Tritschler

Shira kann mit ihrer Stimme Menschen, Tiere und sogar Dinge verzaubern. Sie weiß, welches Lied guttut und wem sie mit ihrem Gesang helfen kann. Doch eines Tages geht ihr eigenes Lied verloren. Oder wurde es gestohlen? Gerade war es noch da, das Lied, das Shira braucht, um einzuschlafen und nun findet sie es einfach nicht wieder. Stattdessen bringt sie den Dachboden zum Klingen. In jedem Gegenstand, in jeder Schublade scheint Musik zu stecken. Und nicht nur Musik, auch Erinnerungen und ganze Geschichten.

Mit klassischen Liedern und Arien erzählt die junge talentierte Opernsängerin Shira Patchornik ein fantastisches Märchen vom Mädchen Shira, das die Zauberkraft der Stimme entdeckt, Blumen zum Blühen bringt, Menschen beglückt, den Sommer zurückbringt und schließlich auch das gesuchte Lied für den eigenen Schlaf wiederfindet.

Mit Musik von Mozart, Puccini, Britten und anderen.

Diese Produktion wird theaterpädagogisch begleitet.

Besetzung

Inszenierung Sophie Pompe
Ausstattung Daniela Ruchser-Schlote
Dramaturgie Katja Leclerc
Theaterpädagogik Laura zur Nieden

Pressestimmen

Sophie Popmes einfallsreiche Inszenierung bringt Kinder in Berührung mit den großen Meistern. Ihre fantasievollen Regieeinfälle würzen das nicht ganz einstündige Bühnengeschehen mit der passenden Prise Poesie.
Wiesbadener Kurier, Julia Anderton, 19.11.2019

Termine

Junge OperStudio15:00 - 15:45
Junge OperStudio10:00 - 10:45
Junge OperStudio10:00 - 10:45