JUST | 6+
Uraufführung

Schnecke durch die Hecke

Von Jens Raschke
Sa, 04.03.2023
Premiere | Junges SchauspielStudio16:00
Premiere auf den 4.3.2023 vorverlegt.
Foto: Basil Smith, Pixabay / Gestaltung: formdusche.de
Nach einer verheerenden Naturkatastrophe haben die Schnecken einen sicheren Flecken Erde gefunden, auf dem sie seit nunmehr vielen Generationen leben: eine prächtige Wiese, umgrenzt von einer hohen Hecke, die sie vor ihren Fressfeinden schützt.

Eines Tages erblickt eine Neuschnecke das Licht der Wiese: Schnecke Nummer 6-7-2-3-3-8-3-2-2-1-2-4-9-9-5-6. Voller Vorfreude stürzt sie sich ins Leben – muss aber schon rasch feststellen, dass ihre Mitschnecken alles andere als begeistert über ihre Anwesenheit sind. Ihr Haus windet sich nämlich andersrum als bei allen anderen Schnecken. Zur Außenseiterin abgestempelt, entschließt sich das frustrierte Weichtier zu einem folgenschweren Schritt: es durchdringt die Hecke – und macht eine erstaunliche Entdeckung … Ein Stück über das Besondere am Anderssein und über die Schnecke in uns allen.
»Schnecken sind, rein theatralisch betrachtet,
eine echte Herausforderung.« – Jens Raschke

Downloads

Besetzung

Inszenierung Dirk Schirdewahn
Ausstattung Nina Wronka
Komposition Timo Willecke

Termine

Premiere | Junges SchauspielStudio16:00
Premiere auf den 4.3.2023 vorverlegt.

Sponsoren

Das Stück und die Inszenierung sind im Rahmen von »Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater«, ein Kooperationsprojekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland und des Deutschen Literaturfonds e.V., mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert worden.